77. ordentliche Hauptversammlung des Frauenturnverein Burgdorf

| Sa, 22. Mär. 2014

BURGDORF: An der 77. Vereinsversammlung des FTV Burgdorf nahmen 86 Mitglieder teil. Mit einer Schweigeminute wurde dem verstorbenen, langjährigen Vereinsmitglied Emmy Morof gedacht. Zahlreiche Mitglieder wurden geehrt. red

An der 77. Vereinsversammlung des FTV Burgdorf nahmen 86 Mitglieder teil. Mit einer Schweigeminute wurde dem verstorbenen, langjährigen Vereinsmitglied Emmy Morof gedacht.

Die Jahresberichte, Jahresrechnung und das Budget 2014 wurden einstimmig genehmigt und sämtliche Anträge einstimmig angenommen. Der Einsatz mit 52 Helfer/innen am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest (ESAF) zählte ebenso zu den Vereinshöhepunkten wie die Organisation der Delegiertenversammlung des Turnverbandes TBOE, zusammen mit den anderen Burgdorfer STV-Turnvereinen. Dank dieser Helfereinsätze sind die Vereinsfinanzen in gutem Zustand und ein schöner Vermögenszuwachs durfte zur Kenntnis genommen werden.

Der Verein umfasst zurzeit 121 Aktive, 10 Ehrenmitglieder, 27 Passivmitglieder und 223 Jugendliche sowie etliche vereinsungebundene Turnerinnen.

Der Vorstand bleibt unverändert. Yvonne Bürgi wurde als neue Revisorin gewählt.

Der Verein konnte mehrere Turnerinnen für ihre langjährige Mitgliedschaft mit Blumen beziehungsweise einem Keramikteller ehren: Ursula Bee, Liselotte Farner und Emmi Lüthi für 40 Jahre, Rosmarie Bichsel und Doris Uebersax für 30 Jahre, Annarös Jost, Monika Treuthardt und Denise Wegmüller für 25 Jahre, Silvia Hirschi, Ruth Leibundgut, Claudia Markwalder, Susanne Spart und Therese Zingg für 20 Jahre.

Geehrt wurden auch die Leiterinnen Barbara und Sandra Bösiger, Pius Lenherr und Ramona Schmid für ihre bestandenen Ausbildungen in J+S und Inge Gaupp für ihren 3. Rang an der OL SM, Kategorie U75. Die fleissigsten Turnerinnen Elisabeth Balzli, Käthi Baumgartner, Irmgard Gerber, Susy Jaussi, Hanni Ingold, Metta Rüegs-egger, Sonja Rüfenacht und Katrin Wüthrich wurden ebenfalls mit einem Präsent geehrt.

Zudem verdankten die Anwesenden die zurücktretenden Vereinsfunktionärinnen Rosmarie Dettwiler (Revisorin) und Tamara Wüthrich (Leitung Jugi Mädchen) mit einem Präsent und ehrten Ursula Bösiger für 30 Jahre technische Leitung (Geräteturnen) sowie Sonja Schär für 10 Jahre Vorstandstätigkeit.

Die Vereinspräsidentin Esther Oswald, Dr. phil. Sportwissenschaft, hielt ein spannendes Kurzreferat zum Thema «Demographischer Wandel in der Schweiz» und zeigte die damit einhergehenden Ziele für den FTV Burgdorf auf. Das oberste Ziel ist weiterhin der langfristige Bestand des Turnvereins. Weitere Ziele für 2014 sind die Teilnahme am Verbandsturnfest in Roggwil, die Mithilfe am Herbstlauf in Burgdorf und die Durchführung der Jugendmeisterschaften Einzelgeräteturnen des Turnverbandes Bern Oberaargau-Emmental in der Schützematthalle Burgdorf. Zudem wurde der Teilnahme an der Gymnaestrada 2015 in Helsinki zugestimmt. Diverse Vereinsanlässe wie Turnfahrt, Ausflug auf die Insel Mainau, Morgenessen und Adventsfeier stehen ebenfalls auf dem Tätigkeitsprogramm.

zvg

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses