Aschenputtel – der schönste Schuh

| Sa, 31. Jan. 2015

BURGDORF: Die Localnet AG suchte im Rahmen eines Wettbewerbs den schönsten «Stögelischue» von Aschenputtel. Paula Keller aus Burgdorf gewann den ersten Preis und freut sich schon jetzt auf den Zirkus Knie. red

Am Samstag, 13. Dezember 2014, fand im Casino Theater Burgdorf eine Aufführung des Märchens Aschenputtel der Gebrüder Grimm statt. Die Vorstellung war ausverkauft und vermochte Gross und Klein zu begeistern. Das Spezielle an der Vorführung: 166 der Sitzplätze waren nicht im regulären Verkauf erhältlich, sondern konnten zu einem günstigeren Preis im Quickline-Shop an der Bahnhofstrasse 65 in Burgdorf gekauft werden. «Wir wollten einerseits die Kulturszene in Burgdorf unterstützen und andererseits unseren Kundinnen und Kunden ein kleines Weihnachtsgeschenk machen. So kam uns die Idee, dem Casino Theater Burgdorf Tickets für das Theater Aschenputtel abzukaufen und sie stark vergünstigt unserer Kundschaft weiterzugeben», so Michael Rohn, Leiter Marketing der Localnet AG.

 

 

Wettbewerb für den am schönsten verzierten Schuh
Im Anschluss an das Theater fand ein Wettbewerb statt, bei welchem es darum ging, den «Stögelischue» von Aschenputtel zu verzieren. Zahlreiche und ganz verschieden dekorierte Schuhe wurden von den motivierten Jungdesignern kreiert und in den Quickline-Shop gebracht. Die drei schönsten Schuhe wurden von der kritischen Localnet-Jury ausgewählt und am 22. Januar 2015 fand die Preisverleihung statt.
Den schönsten Schuh kreierte Paula Keller aus Burgdorf. Ihr Rezept: viel Glitzer verwenden. Als ersten Preis erhielt sie Gutscheine für die Vorstellung im Zirkus Knie, wenn dieser im Sommer wieder in Burgdorf gastieren wird. Julia Rufer, ebenfalls aus Burgdorf, landete mit ihrem Schuh auf Platz zwei und erhielt dafür Bernaqua-Eintritte. Das Designerduo Amielle und Matheeo Mollet aus Kernenried schaffte es mit seinem «Schuh in Pink» auf den dritten Platz. Sie erhielten Eintritte für die Erlebniswelt «Seeteufel» in Studen. Wie es sich für Gewinner gehört, wurden diese gebührlich gefeiert. Dazu gehörten Kinderchampagner, Chips, Salznüsse, Gummischleckzeug und Chupa-Chups.

Felix Glauser

Mehr: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Nutzt ab jetzt unbedingt eure Rechte»

BURGDORF: Bei der «Volljährigkeitsfeier» sehen sich die jungen Menschen in den Mittelpunkt des Anlasses gesetzt. 40 der insgesamt 170 Jugendlichen nahmen an der Feier der 18-Jährigen im Burgdorfer Gemeindesaal teil. red