Neuer Direktor des SAZ Burgdorf

| Mo, 18. Mai. 2015

BURGDORF: Seit dem 4. Mai 2015 hat das Schulungs- und Arbeitszentrums für Behinderte SAZ in Burgdorf einen neuen Direktor. Er heisst Thomas Ruprecht (links) und präsentiert sich offen, gesprächsbereit und unkompliziert. red

Seit Montag, 4. Mai 2015, ist er im Amt, der neue Direktor des SAZ, des Schulungs- und Arbeitszentrums für Behinderte, in Burgdorf. 1967 in Thörishaus bei Bern geboren, besuchte Thomas Ruprecht das Gymnasium in Bern, studierte Philosophie und Deutsch und schloss mit dem Doktorat in Philosophie ab. «Ich bin ein Bildungsmensch», liess er vor den Medien wissen. In seiner bisherigen beruflichen Laufbahn stand die Bildung denn auch stets im Zentrum. So unterrichtete Ruprecht unter anderem als Gymnasiallehrer in La Neuveville und am Gymnasium Bern-Neufeld. Ab 2009 war Thomas Ruprecht Rektor der Stiftsschule Engelberg. Aus familiären Gründen – seine Ehefrau wurde Leiterin des Dekanats der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Uni Freiburg – ist der Vater von zwei Söhnen im Alter von drei und fünf Jahren Ende 2014 wieder in den Kanton Bern gezogen.

Sichtbarmachen des SAZ
Von der als Gymnasium geführten Klosterschule Engelberg ins SAZ Burgdorf also. Kein Widerspruch? Sein Ziel sei die Entwicklung des Individuums, die individuelle Förderung jedes Einzelnen. «Es sind andere Spezialisierungen», so der neue Direktor. «Die Schnittstelle zum Therapeutischen und zum Medizinischen ist im SAZ ausgeprägter.» Der seit vergangenem Herbst im Amt stehende Stiftungsratspräsident Hansueli Dür erwähnte im Besonderen die Werkstatt im SAZ. Die stetige Beschäftigung, sei es mit dem Verpacken von Wahlmaterial, mit dem Fertigschleifen von Werkzeugen, mit dem Anfertigen von Schwingbesen, gebe den Menschen im SAZ die Bestätigung, in der Gesellschaft einen Stellenwert zu haben. Dieses Sichtbarmachen des SAZ, des Geleisteten im SAZ, bezeichnete Thomas Ruprecht unter anderem als eines seiner Ziele.

Vielfältiges, breites Angebot
Das SAZ Burgdorf ist ein von der IV-Stelle Kanton Bern und der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern anerkanntes und mitfinanziertes Behindertenzentrum. Träger ist die gleichnamige Stiftung. Vor allem geistig, zum Teil auch körperlich oder psychisch behinderte Menschen, die wegen ihrer Behinderung eine heilpädagogische Schulung, einen geschützten Ausbildungs-, Beschäftigungs- oder Arbeitsplatz benötigen oder nicht selbständig wohnen können, finden im SAZ Aufnahme. Das SAZ bietet 70 Plätze in der heilpädagogischen Tagesschule, 25 in der beruflichen Ausbildung sowie 30 in der Beschäftigungs- und Tagesstätte an. 135 geschützte Arbeitsplätze und 80 Wohnplätze ergänzen das Angebot.

Barbara Schwarzwald

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Schon jetzt die Weichen stellen

BURGDORF: Zu «Mobilität der Zunkunft in Burgdorf» wurde ein «runder Tisch» durchgeführt. Drei kompetente Redner informierten die Gemeindevertreter über einen künftigen Mobilitätsknotenpunkt Burgdorf und den Stand der Technik im Hybridverkehr. red