«Stilli Zärtlichkeite»: Das erste Jodelmusical

| Sa, 23. Jan. 2016

BURGDORF: «Stilli Zärtlichkeite» kommt wie ein klassisches Musical daher und ist trotzdem ganz anders. Das Spezielle an «Stilli Zärtlichkeite» ist: Es wird nicht nur gesungen, sondern auch viel gejodelt! red

Das Musical
In vielen Regionen der Schweiz hat das Jodeln eine lange Tradition und ist in der Gesellschaft tief verwurzelt. Jede Region jodelt dabei in ihrer ursprünglichen Eigenart und verleiht so vor allem dem Naturjodel wie auch dem Jodellied seinen eigenen Charakter. Um dieser typisch schweizerischen Vielfalt gerecht zu werden, wurden auch die Darstellerinnen und Darsteller des Musicals aus den verschiedenen Regionen der Schweiz ausgewählt. Zudem wird an jedem Aufführungsort ein regionaler Jodelklub das Musical mit einigen – zum Musical passenden – Stücken bereichern.
Geschrieben wurde das Drehbuch vom Toggenburger Ruedi Roth. Roth arbeitete während 20 Jahren als Volkstheaterregisseur, schreibt seit 2011 als freier Journalist und brachte seine erste Jodelliedkomposition 2001 zu Papier. Seither hat er rund 30 Jodellieder und Naturjodel geschrieben, von welchen einige auch im Musical zu hören sein werden.
Initiiert und organisiert wurde / wird das Grossprojekt von Erwin Bertschy aus Tafers. Dieser verfügt über eine fundierte Gesangs- und Dirigentenausbildung und war schon Organisator von etlichen kleineren und grösseren Projekten, so beispielsweise auch von «Tell das Musical».
Drehbuch, Lieder und Organisation sind zwar für ein Musical sehr wichtig, doch ein guter Regisseur darf auf keinen Fall fehlen. Gefunden wurde dieser in der Person von Peter Zimmermann, der 1957 in Berlin geboren und später in Zürich aufgewachsen ist. Der hauptberufliche Schauspieler und Regisseur verfügt über langjährige Erfahrung und wird das erste Schweizer Jodelmusical professionell inszenieren! Die Leitung des Musicalorchesters und das Arrangieren der zu begleitenden Melodien obliegen dem bekannten «Ländlerpapst» und Berufsmusiker Willi Valotti.

Res Mathys als «Heiri»
Da das Jodeln auch im Emmental weit verbreitet ist, erstaunt es nicht, dass auch ein Emmentaler kräftig mitjodeln wird. Der 36-jährige Res Mathys aus Wasen und jetzt wohnhaft in Dürrenroth wird auf der Bühne als «Heiri» zu sehen und zu hören sein. Mathys jodelt seit 1997 aktiv im Jodlerklub Wasen und leitet seit 2011 den Jodlerklub Aefligen. Zudem ist er im Leiterteam von ALFAJOLA, dem Nachwuchslager des Bernisch-Kantonalen Jodlerverbands und leitet in Zusammenarbeit mit Emmental Tours Jodlerworkshops für Firmen, Abteilungen oder Gruppen.
Dass er nun im ersten Schweizer Jodelmusical mitwirken kann, freut Mathys sehr. «Es ist für mich eine zeitintensive, aber schöne Herausforderung. Die ganze Schauspielerei ist für mich in diesem Ausmass noch ziemliches Neuland. Da gibt es sicher noch viel zu lernen und zu üben. Und auch gesangstechnisch werden wir gefordert. Im Solo, Duett, Terzett, Quartett, Quintett oder im Chor werden wir von traditioneller bis zu zeitgemässer Jodelliteratur alles singen», verrät Mathys.
Die Stimmung unter den Darstellerinnen und Darstellern sei jedoch hervorragend, sodass Mathys mit Freude auf die zahlreichen bevorstehenden Probentermine und Aufführungen (ab 1. Oktober 2016) blickt.

Der Jodlerklub Aefligen
Als Res Mathys vom Organisationskomitee angefragt wurde, ob er im Musical mitwirken möchte, wurde ihm zudem der Auftrag erteilt, den regionalen Jodlerklub für die Auftritte in Burgdorf auszuwählen. «Für mich kamen zwei Jodlerklubs in Frage: der Jodlerklub Wasen und der Jodlerklub Aefligen. Da der Jodlerklub Aefligen jedoch in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiern kann, habe ich mich schlussendlich für die Aefliger entschieden, soll dieses Jubiläumsjahr für den Klub doch auch etwas Einmaliges und Besonderes sein», erklärt Mathys. Zur Feier dieses Jubiläums wird der Jodlerklub Aefligen übrigens am Freitag, 20. Mai 2016, im Saalbau Kirchberg einen Jubiläums­anlass veranstalten.
Damit ein solches Grossprojekt auch erfolgreich durchgeführt und finanziert werden kann, sind die Organisatoren auf Sponsoren angewiesen. Momentan ist die Sponsorensuche noch in vollem Gange.
Man darf auf das erste Jodlermusical der Schweiz sicherlich gespannt sein, denn es verspricht grossartige Unterhaltung.

Felix Glauser
Weitere Informationen:
Jodelmusical, Samstag, 19., und Sonntag, 20. November 2016, Markthalle Burgdorf, Konsumationsstuhlung. Tickets unter: www.ticketino.com, Vermerk Jodelmusical. www.jodelmusical.ch.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Beeindruckende Jubiläums-Turnshow

UTZENSTORF: Zwei Vorführungen voller Akrobatik, Eleganz, Choreografie und Emotionen bot die grosse Jubiläums-Turnshow des Gym Center Emme in Utzenstorf. Von den Kleinsten bis zu den Grossen boten alle 150 Bühnenkünstler/innen Unterhaltung pur. red