HV des Samaritervereins Region Hindelbank

| Di, 13. Feb. 2018

HINDELBANK: Abwechslungsreich und spannend war das vergangene Vereinsjahr für den Samariterverein Region Hindelbank. An den Vereinsübungen standen Themen wie Drogen, Verschiedenes rund um die Sanitätsdienste, Vergiftungen und Kinesiotape auf dem Programm. red

Die Präsidentin Hedi Lehmann blickte an der Hauptversammlung des Samaritervereins Region Hindelbank auf ein arbeitsreiches, interessantes und erfolgreiches Vereinsjahr zurück. An den Vereinsübungen standen Themen wie Drogen, Verschiedenes rund um die Sanitätsdienste, Vergiftungen und Kinesiotape auf dem Programm.

Mit insgesamt 560 Einsatzstunden haben die Vereinsmitglieder an 19 Anlässen in der Region Sanitätsdienst geleistet. Die Mitglieder der Feuerwehr Sanität absolvierten mit der Feuerwehr einige Übungen und wurden zu diversen Einsätzen gerufen. Auch die Firstresponder leisteten mehrere Male Unterstützung bei medizinischen Notfällen in der Region. Sehr gut besucht wurden auch die öffentlichen Kurse wie Notfälle bei Kleinkindern, BLS-AED-SRC-Kurse und Nothilfekurse. In verschiedenen Firmen durften in diesem Jahr interessante Kurse erteilt und den Mitarbeitern das Handeln in Notfallsituationen in Erinnerung gerufen werden.

Nach 16 Jahren tritt Hedi Lehmann nun etwas kürzer und hat in Linda Brand eine würdige Nachfolgerin als Ver­einspräsidentin gefunden. Ruth Wolleb hat in einem Rückblick die 16 Jahre dauernde wertvolle Arbeit von Hedi zusammengefasst. Zahlreiche Anlässe, Sanitätsdienste, Fachübungen, Hochs und Tiefs hat Hedi in diesem Verein miterlebt, mitgestaltet und organisiert. Hedi Lehmann wird den Verein weiterhin unterstützen und übernimmt von Silvie Bärfuss das Amt der Kassierin. Linda Brand wünscht dem Verein alles Gute und gutes Gelingen im Amt der neuen Präsidentin! Im letzten Jahr wurden Susanne Lehmann und Monika Schär mit der höchsten Auszeichnung als Samariter, der Henri Dunant Medaille, ausgezeichnet. Im Samariterverein Region Hindelbank wurden Sie zu Ehrenmitgliedern ernannt. Der Verein konnte an der HV vier neue Mitglieder begrüssen.

Im Anschluss an die Versammlung wurde der Verein im «Café füürio» kulinarisch verwöhnt.

Das neue Vereinsjahr ist gut gestartet und bringt wiederum viel Arbeit in Form von Kursen und Sanitätsdiensten mit sich. Interessierte sind jederzeit an einer Vereinsübung willkommen.

zvg

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zapjevala in Burgdorf

Am Samstag, 24. Februar 2018, entführt die Band Zapjevala das Publikum des Schmidechäuers in eine rumänische Kaschemme oder in die Quartierbeiz um die Ecke zu skurillen Gestalten und trunkenen Gemütern mit ihren Geschichten von verglühender Liebe, langen Abschieden und augenzwinkernden Schmerz. red