Erfolge an den Berner Mannschaftsmeisterschaften Kunstturnen der Frauen in Utzenstorf

| Mo, 23. Apr. 2018

Am 21. und 22. April 2018 starteten über 28 Vereine mit gesamthaft 380 Turnerinnen an den diesjährigen Berner Mannschaftsmeisterschaften im Kunstturnen der Frauen, um die besten Mannschaften des Kantons Bern zu küren.

Zeitgleich wurde am Samstag der kantonale Kunstturntag Bern-Freiburg der Herren ausgetragen. In gewohnt professioneller Manier wurde die notwendige Infrastruktur von freiwilligen Helfern des Vereins erstellt, sodass am Samstag früh die ersten Turnerinnen unter perfekten Wettkampfbedingungen starten konnten. Nicht nur dank den sommerlichen Temperaturen herrschte eine angenehme Wettkampfstimmung. Die verschiedenen Verpflegungsmöglichkeiten luden drinnen und draussen die zahlreichen Turnerinnen, Betreuer, Kampfrichter und Zuschauer herzlich ein, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.
Geturnt wurde in den Sparten EP (Einführungsprogramm) bis P6. Die Turnerinnen des Gym Center Emme waren in fast allen Sparten vertreten und konnten teils mit hervorragenden Leistungen sogar Edelmetall gewinnen. Naomi Ingold erzielte nach ihrer Verletzung den zweiten Platz im Mehrkampf und holte sich zusammen mit Naomi Krügel und Anina Enzler den wohlverdienten ersten Platz  bei den Meisterschaften P6. Übertroffen wurden diese Leistungen von Julia Röthlisberger (P4A), welche sich den ersten Platz im Mehrkampf sicherte und mit deutlichem Vorsprung zusammen mit Emily Cooch und Gioia Muralt gewann.
Stolz darf der Verein nachfolgend weitere Resultate erwähnen:
3. Platz: Alena Sommer (P5) / 1. Rang Mannschaft mit Silja Kummer, Aline Baumgartner.
2. Rang Mannschaft (P3): Amélie Waldner, Alessia Rau, Larissa Fuhrer.
3. Rang Mannschaft (P2): Yara Krügel, Maleah Mathis, Noemi Ossig.
Die detaillierten Wettkampfresultate sind unter www.gym-center-emme.ch aufgeschaltet.
Wie im Sport leider üblich, reicht es nicht allen für einen Podestplatz. Umso mehr erfreut sich das Gym Center Emme an den vielen schönen Auszeichnungen, die von stolzen Turnerinnen entgegengenommen werden durften. Cheftrainerin Maxi Gnauck ist zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Zwar ist nach dem zweiten Wettkampf der Saison noch nicht das Optimum an Stabilität erreicht, doch hofft Maxi Gnauck sehr, an die Leistungen vom letzten Jahr anknüpfen zu können.
Immer wieder ist es eine logistische und organisatorische Höchstleistung des Vereins, einen solchen Anlass durchzuführen. Nur realisierbar mit einem perfekt funktionierenden OK mit langjähriger Erfahrung – Edelmetall ist hier garantiert. zvg

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses