Buntes Frühlingsfest in Schafhausen i.E.

| Mi, 30. Mai. 2018

SCHAFHAUSEN i.E.: Bewohner und Angestellte der Kollektivunterkunft Schafhausen hatten zu einem Frühlingsfest eingeladen. Mit italienischen Pizzas und Spezialitäten aus andern Ländern wurden die Gäste verwöhnt und es bot sich Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch. hkb

 

Der Einladung zum Frühlingsfest in der Kollektivunterkunft der Flüchtlingshilfe in Schafhausen i. E. folgten viele Besucherinnen und Besucher. Gemeinsam mit den Neuzuzügern, die in der Kollektivunterkunft der Heilsarmee leben, boten sie ein buntes Bild.

Kulinarische Leckerbissen aus verschiedenen Ländern
Im eigenen Holzofen wurden Pizzas gebacken, daneben Spezialitäten aus den Herkunftsländern der Bewohner angeboten. Kinder amüsierten sich ungezwungen auf dem Spielplatz und junge Männer spielten Fussball.

Aktuelles Thema Migration
Der Standortleiter Markus Alt sprach zum Thema Migration. Diese war schon anfangs des 19. Jahrhunderts in Europa aktuell, aber sie ging in eine andere
Richtung. Missernten führten zu Armut und darum wanderten viele Europäer nach Amerika aus. 200 Jahre später fliehen die Menschen in unser Land, weil sie in schwierigen Lebens­situa­tio­nen stehen.

Bereitschaft zum Zusammenleben signalisieren
Der Theologe Dr. Oliver Merz, Sozialwerke Heilsarmee, betonte die Bedeutung der Integration. Wichtig sei jedoch, dass auch wir Schweizer Bereitschaft zum Zusammenleben signalisierten. Das Schlusswort stammte aus Richard von Weizsäckers Feder: «Was im Vor­hinein nicht ausgegrenzt wird, muss hinterher auch nicht eingegliedert werden!»

Helen Käser

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Matthias Sempach wird in die Geschichte des Schwingsports eingehen

UTZENSTORF: Am vergangenen Freitag verkündete Schwingerkönig Matthias Sempach an einer Pressekonferenz in der Arena des Bernisch Kantonalen Schwingfests in Utzenstorf seinen sofortigen Rücktritt als Aktivschwinger. Der sympathische Alchenstorfer beendet seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen.