banner

38 Hexen feierten ausgelassen die Walpurgisnacht

| Di, 03. Mai. 2016

REGION: Dicke Warzen auf der Nase, «gfürchige» Spinnen am spitzen Hut, liebevoll geschmückte Reisigbesen und fantasievolle Kostüme: So feierten bereits zum 15. Mal 38 Hexen zwischen 12 und 70 Jahren aus der Region die diesjährige Walpurgisnacht. sim

 Nachdem die fröhlich-ausgelassene Hexenschar, zusammengetrommelt von Oberhexe Erika und Hexe Maggie, vorgängig in Bern mit ihren Besen den Bundesplatz gewischt und eine «Tour de Stadtbrunnen» mit dem Trottinett unternommen hatte, war sie von Wirtin Marianne Schär im Restaurant Kreuz in Höchstetten zu einer leckeren Hexensuppe eingeladen. Und danach ging es weiter in die Waldhütte zwischen Niederösch und Rumendingen. Nach dem Tanz um das Hexenfeuer liessen hier alle die diesjährige Walpurgisnacht (30. April) zufrieden, harmonisch und gemütlich ausklingen.

sim

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses