banner

Auf den Spuren der Habsburger

| Mo, 03. Sep. 2018

BURGDORF: Der Kirchenchor Burgdorf wandelte auf den Spuren der Klosterkirche Königsfelden. So führte die die diesjährige Reise in den Aargau zum imposanten Bauwerk.

Die Klos­terkirche Königsfelden steht an der Stelle, wo im Jahre 1308 der habsburgische König Albrecht I. einem Meuchelmord aus seiner Entourage zum Opfer fiel. An dieser Stelle liess die Königinwitwe ein Kloster errichten. Vor der Besichtigung der Klosterkirche genossen die Reisenden Kaffee und Gipfeli im nahe gelegenen Bistro Popina.
An einer Führung vernahmen die Interessierten einiges über die Geschichte des Klosters und der Klosterkirche, mit Schwerpunkt auf die europaweit schönsten spätmittelalterlichen Glasmalereien von 1320 bis 1360. Die hervorragende Akustik im mächtigen Kirchenraum inspirierte den Kirchenchor zum Singen einiger Choräle und Kirchenlieder.
Mit dem Bus gings hinauf zur Habsburg, dem Stammschloss der Habsburger. Hier warteten schön gedeckte Tische in den altehrwürdigen Schlossstuben und ein herrschaftliches Essen auf die Reisegruppe – Gaumenfreuden par excellence. Kurzweilige Gespräche rundeten das Ganze ab.
Danach stand eine geführte Besichtigung des Schlosses und der daneben liegenden älteren Burg, von der nur noch die Grundmauern sichtbar sind, auf dem Programm. Hier vernahm man viel Interessantes über die Geschichte der Habsburg und ihrer Bewohner.
Der Abschluss der Reise führte zu Fuss den Wald hinunter oder für die weniger gut zu Fuss Gehenden mit dem Bus zurück nach Brugg und weiter mit dem Zug nach Hause. Das Wetter spielte bestens mit, es war trocken und nicht zu heiss. Damit ging ein schöner Tag, der die «Kirchenchörler» einander noch näherbrachte, zu Ende. zvg

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Cool Dreams Junior an den ISU World Junior Synchronized Skating Championships

In diesem Jahr war die Schweiz das Gastgeberland für die Austragung der Weltmeisterschaft im Synchronized Skating und die Cool Dreams aus Burgdorf waren entsprechend stolz, ihr Land an dieser WM vertreten zu dürfen. Am 15. und 16. März traten in Neuchâtel 23 Mannschaften aus der ganzen Welt an. zvg