banner

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

| Do, 10. Jan. 2019

KIRCHBERG / ERSIGEN: Für Arbeiten auf den Gemeindegebieten Kirchberg und Ersigen wurde eine spezielle Maschine konstruiert. Kurz vor Weihnachten fand die feierliche Übergabe des neuen Planierschilds statt. zvg

Dank einer Spezialanfertigung effizient zu perfekten Flurwegen – im neuen Jahr wird auf dem Gemeindegebiet Kirchberg und Ersigen mit einer neuen und einzigartigen Planierschild-Maschine gearbeitet.
Kurz vor Weihnachten fand unter Beisein des Gemeinderats Ivo Mössinger und des Bauverwalters Fabian Scheid­egger die feierliche Übergabe des Planierschilds bei der Firma Gerber Ersigen AG an den Werkhof Kirchberg statt.
In einem Arbeitsgang den Weg aufreissen, den Grünstreifen in der Mitte abschaben und anschliessend planieren, damit das Wasser optimal abfliessen kann – das war der Wunsch. Auf dem Markt ist eine solche Maschine nicht erhältlich. Dank der Firma Gerber Ersigen AG war dies jedoch kein Hindernis. Mit Tüftlergeist, Durchhaltewille und solider Handwerkskunst konnte das Planierschild realisiert werden. Damit wird nicht nur Zeit, sondern auch pro Jahr rund 120 Kubikmeter Kies gespart. Die abgestimmten Arbeitsschritte nutzen die Gegebenheiten vor Ort und schonen die Ressourcen. Peter Gerber bedankte sich bei der Gemeinde für das Vertrauen in Kleinunternehmer und freut sich zusammen mit dem ganzen Werkhofteam auf den Einsatz der Maschine.

Nicole Anliker

 

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Marcel Suter übernimmt neu das Ruder

OBERBURG: Per 1. Juli 2016 ist die Moser Maler AG in Oberburg in neue Hände übergegangen. In Marcel Suter (Bild Mitte), eidg. dipl. Malermeister und Gipser, aus Burgdorf, haben Hans und Christoph Moser einen jungen, versierten und voll kompetenten Nachfolger gefunden. sim