banner

Erfolgreiches Geschäftsjahr der Localnet AG

| Mi, 12. Jun. 2019

Burgdorf: Die 18. Generalversammlung bestätigte, dass sich die Localnet AG weiterhin auf Wachstumskurs befindet. Der Verwaltungsratspräsident Dr. Urs Schweizer und der CEO erläuterten die Strategie 2019 bis 2023. hkb

Die Localnet AG ist als regionaler Energieversorger in den Bereichen Strom, Gas, Wasser, Telekom, Wärme und Dienstleistungen aktiv. Für jeden dieser Zweige wurden strategische Stoss­richtungen formuliert. Eines der ambitionierten Ziele ist beispielsweise, dass alle zwei Jahre ein neuer Wärmeverbund realisiert werden soll. Im Bereich Strom besteht ein Versorgungsauftrag und darum liegt hier der Fokus vor allem auf der Sicherung der Erträge in der Netznutzung. Im Stromgeschäft warten neue Herausforderungen wie SmartMeter, SmartGrid und vieles mehr, für die ein entsprechendes Know-how erworben werden muss. Wachsen will die Localnet AG hauptsächlich in den Bereichen Gas, Telekom, Wärme und Dienstleistungen. Bei der Versorgung mit Wasser und Strom soll der Markt gehalten werden. Urs Gnehm, CEO der Localnet AG, setzte den Schwerpunkt seines Referats auf die operativen Belange. Das vergangene Geschäftsjahr war das letzte des Strategieplanes 2013–2018. In den ersten Jahren waren die Investitionen in die Entwicklung der verschiedenen Geschäftsfelder höher als die erwirtschafteten Mittel. Ab 2016 konnten die Investitionen wieder mit eigenen Mitteln finanziert werden, ein Schritt in die richtige Richtung. Seit 2013 ist Localnet deutlich gewachsen, die Bilanzsumme wird in Kürze die Grenze von 100 Millionen Franken knacken. Neue Stellen konnten geschaffen werden. Konkret sind die geleisteten Arbeitsstunden um 30 Prozent gestiegen und sechs Lernende absolvieren ihre Lehre beim regionalen Energieversorger. Gemessen am ausgewiesenen Eigenkapital ist die Localnet AG von 2013 bis Ende 2018 um 11 Millionen Franken auf 47 Millionen Franken gestiegen. Die strategischen Ziele wurden damit grösstenteils erreicht. Sie beinhalten eine entsprechende Kapitalrendite und tiefere Preise als der Benchmark für Strom, Gas und
Wasser.

Zurück zur Strategie 2019–2023
Die Eigentümerstrategie – die Stadt Burgdorf ist Alleinaktionärin – soll beibehalten werden. Wichtig für die Localnet AG als Gesamtunternehmen sind die langfristige Versorgungssicherheit, eine stabile und profitable Geschäftsentwicklung und eine Erweiterung der Verkaufs- und Vertriebskompetenzen. Die Vorteile der Digitalisierung sollen voll ausgeschöpft werden und zwar nicht nur um Prozesse zu vereinfachen, sondern auch um Kosten zu sparen. Die Localnet AG setzt dabei nicht primär auf Gewinnmaximierung, sondern auf eine sichere, nachhaltige und kostengünstige Versorgung der Region Burgdorf. Erwähnenswert ist zudem, dass die Localnet AG seit 2011 nur Strom aus erneuerbarer Energie einsetzt. Heute sind bereits im Standardprodukt 20 Prozent Solarstrom enthalten.
Gnehm betonte, dass der wirtschaftliche Erfolg von vielen Faktoren abhängig sei, einer davon die Zusammenarbeit. Er dankte den Mitarbeitenden, den Kollegen der Geschäftsleitung und den Verwaltungsräten und -rätinnen, welche alle für weitere drei Jahre wiedergewählt wurden. Auch den angrenzenden Energieversorgern, Geschäftspartnern und Gemeinden sprach Gnehm seinen Dank aus. Der Anlass fand im frisch renovierten Casino Theater Burgdorf statt. Im Anschluss an die GV führten Tom Käch und Peter Schläfli die Gäste durch die umgebauten Räumlichkeiten des Gebäudes. So besichtigten die Interessierten die Künstlergarderoben, standen auf der Bühne und inspizierten den Zuschauerraum. Abgerundet wurde die 18. ordentliche Generalversammlung der Localnet AG mit einem gemeinsamen Apéro.

Helen Käser

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wiedereröffnung des claro Weltladens

Bätterkinden: Nach drei Wochen Umbauzeit wurde das Geschäft wiedereröffnet. Hier stehen biologische Produkte aus fairem Handel zum Verkauf. Die Auswahl von Lebensmitteln, Kunsthandwerk und ökologischen Putzmitteln wurde erweitert. hkb