Wohn- und Begegnungszone «Wohnpark Ochsen»

| Mi, 14. Aug. 2019

LÜTZELFLÜH: Auf dem Areal rund um den Gasthof Ochsen in Lützelflüh entsteht der «Wohnpark Ochsen» mit 12 bis 17 neuen Eigentumswohnungen. Der Gasthof Ochsen konzentriert sich zukünftig auf das Kerngeschäft Kulinarik. mwb

Die Gemeinde Lützelflüh mit rund 4100 Einwohnerinnen und Einwohnern gehört zu einer der mittleren bis grösseren Gemeinden des Verwaltungskreises Emmental. Ein beliebter Treffpunkt in der geschichtsträchtigen Gemeinde bildet der Gasthof Ochsen, welcher zukünftig Teil des «Wohnpark Ochsen» wird. Der «Wohnpark Ochsen» beherbergt eine zeitgemässe, attraktive Wohn- und Begegnungszone mit 12 bis 17 hindernisfreien Eigentumswohnungen, welche auf dem heutigen Parkplatz des Landgasthofs sowie im Saal des Restaurants entstehen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird ein weiteres Mehrfamilienhaus realisiert. Unter dem Areal entsteht eine Einstellhalle, welche von der Simon-Gfellerstrasse her zugänglich ist. Im Wohnpark entsteht ein CO2-neutraler Wärmeverbund, der ebenfalls die Wohngenossenschaft (WOG) im Oberdorf miteinbezieht. An der Bauherrengesellschaft Ochsenpark beteiligt sind die regional verankerten Akteure Zimmerei Kühni AG aus Ramsei, die A+W Architekten AG aus Kirchberg sowie die Thuner Bau AG aus Trubschachen.

Gut ins Ortsbild integriert
Nach einer umfassenden Analyse und der Zusammenarbeit mit Experten der Denkmalpflege, der Ortsplanung, der Gemeinde und unabhängigen Architekten sowie Landschaftsarchitekten wurde während drei Jahren das Konzept des «Wohnpark Ochsen» erarbeitet, welcher sich durch die Holzbauweise gut in das Ortsbild integrieren wird. Dieses Projekt wurde am 11. August 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt. Verantwortlich für das neue Konzept des Gasthofs Ochsen ist Eigentümer und Wirt Ueli Augstburger. Der Gasthof wird sanft renoviert und bleibt Lützelflüh als Ort sowie als Treffpunkt erhalten, während der Bauphase bleibt der Ochsen uneingeschränkt geöffnet. Mit der Orientierung des Gasthofs zurück in Richtung Kulinarik wird sich Augstburger in Zukunft vermehrt darauf konzentrieren können, seine Gäste im Landgasthof mit der feinsten Küche zu verwöhnen. Mit diesem Ziel vor Augen verkaufte Ueli Augstburger im Jahr 2013 bereits das Gästehaus an die Wohngenossenschaft im Oberdorf. Die WOG bietet Familien, älteren Personen oder Einzelpersonen ein Daheim. Sowohl die WOG wie auch der «Wohnpark Ochsen» ergänzen das bestehende Angebot an Einfamilienhäusern im Quartier optimal.
Rückfragen und Auskünfte zum Projekt «Wohnpark Ochsen» bei wymobilien, Marcel Wyss, www.wymobilien.ch / Telefon 034 511 20 25. Mehr Informationen zur WOG im Oberdorf gibt es unter www.wog-imoberdorf.ch. mwb

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses