Ein spannender Ausflug in den Aargau

| So, 08. Jun. 2014

REGION: 225 Senioren aus den Gemeinden Utzens­torf, Wiler und Zielebach reisten kürzlich in den Energiekanton Aargau. Nach einem spannenden Ausflug Zum Abendessen wurden die Reisenden am Abend im Mehrzweckgebäude Utzenstorf erwartet. red

Via Aarau gings an Wild­egg, Veltheim und Brugg vorbei nach Böttstein. Der Kaffeehalt auf Schloss Böttstein sorgte für eine willkommene Abwechslung. Einigen Senioren gefällt zwar das Schloss Landshut besser, «aber für nes Kaffee hetts glängt». Die Aussicht vom Schloss Böttstein auf die Kernkraftwerke Beznau 1 und 2 sowie Leibstadt sorgte noch beim Abendessen für Gesprächsstoff. Majes­tätisch erschien auch das Wasserschloss Brugg. Dies ist kein «gebautes» Schloss, sondern wird so genannt, weil dort die Flüsse Aare, Reuss und Limmat zusammenfliessen. Auf der Weiterfahrt konnte noch der eindrückliche Zusammenfluss von Aare und Rhein bei Koblenz beobachtet werden.

Zum Abendessen wurden die Reisenden im Mehrzweckgebäude Utzenstorf erwartet. Dort trafen sie auf diejenigen Senioren, welche nicht an der Ausfahrt teilgenommen hatten, und erzählten begeistert von ihren Erlebnissen. Im Namen der drei Gemeinden begrüsste Markus Schütte alle Anwesenden. Pfarrer Reto Beutler sorgte nach dem feinen Essen für eine Überraschung, sang er doch ein Mani-Matter-Lied. Mani Matter war nämlich nicht Berner, sondern Aargauer, womit der Bogen zum Ausflug gespannt war. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Musikgesellschaft «Frohsinn» Utzens­torf mit einem abwechslungsreichen Programm. Wie jedes Jahr wurden die jeweils ältesten Mitreisenden pro Gemeinde geehrt und beschenkt. Als kleine Überraschung erhielt ein Geburtstagskind ein kleines Präsent und ein Geburtstagsständli von der Musikgesellschaft mit dem spontanen Gesang aller Anwesenden. Der traditionelle Anlass wird von den Landfrauen Utzenstorf, Wiler und Zielebach durchgeführt und von Helfern und Spendern, den drei Gemeinden sowie der reformierten Kirchgemeinde unterstützt. Die Präsidentin der Landfrauen, Liliane Flury, bedankte sich dafür bei allen herzlich. Der gemütliche Anlass fand erst kurz vor halb neun seinen Abschluss und die Cars fuhren die Reisenden wieder an die Ausgangsorte zurück.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kultur in allen Facetten geniessen

BURGDORF: Musikalische Darbietungen, mittelalterliches Feeling, spannende Geschichten, Bilder, Kino- und Theater-Sequenzen, Tanzvorführungen, Lesungen, Führungen witzige Wortspielereien: auch die 12. Burgdorfer Kulturnacht war wiederum ein Riesenerfolg. sim