Grosser «Hoselupf» in Utzenstorf

| Mo, 06. Aug. 2018

UTZENSTORF: Die «Bösen» stehen vor der Tür. Am kommenden Wochenende vom 10. bis 12. August 2018 findet in Utzenstorf das Bernisch Kantonale Schwingfest 2018 statt. Es werden über 10 000 Zuschauer erwartet.

Dass Schwingen eine Hochkonjunktur erlebt, ist eindeutig zu sehen. In den letzten Jahren gab es kaum ein Bernisch Kantonales Schwingfest mit weniger als 10 000 Zuschauern. Im Vergleich dazu besuchten in den Jahren 2011 rund 7200 und 2012 rund 8700 Zuschauer das Bernisch Kantonale Schwingfest. Auch dieses Jahr werden über 10 000 Zuschauer erwartet, verlautet das OK. So seien die rund 10 000 Sitzplätze bereits ausverkauft. Am Sonntag sind aber noch rund 1000 Stehplätze an der Tageskasse erhältlich. Andreas Aeschbacher vom Organisationskomitee rät allen Interessierten, sich die noch zur Verfügung stehenden Tickets vor 8.00 Uhr zu sichern.
Warum Schwingen zurzeit so im Trend ist, erklärt Andreas Aeschbacher der Zeitung «D’REGION». «Es ist ein sehr dynamischer und athletischer Sport. Die Schwinger sind moderne Gladiatoren, welche sich im Kräftemessen gegenüberstehen.» Auch das Traditionelle am Schwingen sei ein sehr wichtiges Element. Aeschbacher erklärt: «Es ist auch eine Suche nach den Wurzeln und nach der Kultur. Sicherlich ist das Brauchtum auch ein Grund für den Trend.»
Trotz der hohen Besucherzahlen brauche man im Vergleich mit anderen Events praktisch keine Sicherheitsmassnahmen. Durch die breite Zielgruppe funktioniere die soziale Kontrolle sehr gut, so Aeschbacher.
Trotz Verletzungen werden die drei Berner Schwingerkönige Matthias Glarner, Matthias Sempach und Kilian Wenger erwartet. Mit ausgezeichneten Schwingern wie etwa Christian Stucki, Curdin Orlik, Matthias Aeschbacher und dem Gastschwinger Lario Kramer aus Freiburg erwartet die Zuschauer ein spannendes Schwingfest.
Ganze 150 Berner Schwinger (statt wie üblich 140) und acht Gästeschwinger stehen um den Siegermuni «Lenkor» im Wettbewerb. Der rund eine Tonne schwere Muni ist der Sohn von «Fors vo dr Lueg», dem Siegermuni des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes 2013 in Burgdorf, den Schwingerkönig Matthias Sempach gewann.
Abseits der fünf Schwingplätze wird auch einiges an Unterhaltung geboten. An den beiden ersten Tagen steht vor allem das Volkstümliche und Gesellige im Vordergrund. Am Freitag, 10. August 2018, werden um 18.00 Uhr der Gabentempel und die Festwirtschaft eröffnet. Danach beginnt ab 20.00 Uhr der kostenlose Unterhaltungsabend mit Künstlern aus der Region.
Am Samstag, 11. August 2018, findet von 10.00 bis 16.00 Uhr der Familien­tag BEKB auf dem Schulhausareal statt.  Im Festzelt lockt am Samstagabend der Jodlerabend mit zahlreichen Jodlergruppen.
Das Schwingfest vom Sonntag, 12. August 2018, wird um 6.00 Uhr eröffnet. Um 8.00 Uhr beginnt das An­schwingen in der Gotthelfarena. Die Siegerehrung findet am Nachmittag um 17.30 Uhr statt. David Kocher

Die Sitzplätze für den Wettkampftag am Sonntag sind bereits alle ausverkauft. An der Tageskasse können aber Stehplatz-Tickets erworben werden.
Auch für den Jodlerabend vom Samstagabend sind noch Tickets erhältlich.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses