banner

Informativer Herbstanlass der Regionalen Kommission für Altersfragen

| Fr, 15. Nov. 2013

KOPPIGEN: Im Wohn- und Pflegeheim St. Niklaus referierte Verena Schwander (Bild) über das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrechts. Der Einladung der Regionalen Kommission für Altersfragen wurde seitens der Senioren rege Folge geleistet. red

Im Wohn- und Pflegeheim St. Niklaus fanden sich sehr viele Interessierte ein, vorwiegend Seniorinnen und Senioren, die mehr wissen wollten über die Richtlinien des neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrechts. Die Regionale Kommission für Altersfragen hatte zu ihrem Herbstanlass eingeladen. Einmal mehr durfte die Gastfreundschaft des Wohn- und Pflegeheims St. Niklaus in Anspruch genommen werden.

Präsidentin Karin Siegenthaler durfte als Rednerin Verena Schwander, Juris­tin und Psychologin sowie Präsidentin der Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB), Langnau, begrüssen.

Das am 1.1.2013 in Kraft getretene Erwachsenenschutzrecht war bis vor Kurzem bekannt als Vormundschaftsrecht und ein Teil des Zivilgesetzbuches, datiert auf das Jahr 1908 und hatte also mehr als 100 Jahre seine Gültigkeit.

Professionalisierung der Behörden
Das Vormundschaftsrecht wurde in Zusammenhang mit Menschen gebracht, die einen Vormund brauchten. Das neue Erwachsenenschutzrecht umfasst ein weit grösseres Gebiet, unter anderem die folgenden speziellen Aspekte zum Tagesthema wie Vorsorgeauftrag, Patientenverfügung und Vertretung bei medi­zinischen Massnahmen, welche den Anwesenden von der Rednerin nähergebracht werden sollten. Ein Ziel des neues Rechts war die Professionalisierung der Behörden, das heisst, heute werden die speziellen Sichtweisen von Seiten des Rechts, der Psychologie und der Sozialarbeit  eingebracht. Wurden bis im letzten Jahr Vormundschaft, Beirat- und Beistandschaften durch die Gemeinden angeordnet, wird dies in Zukunft die Aufgabe der KESB sein. In jedem Verwaltungskreis amtet eine KESB, im Kanton Bern sind dies deren zehn. Das frühere Amt Burgdorf gehört heute zum Amt Emmental mit dem Amtssitz in Langnau. Das Zuständigkeitsgebiet der KESB Emmental umfasst 42 Gemeinden mit 93 000 Einwohnern. Die KESB hat auch Aufgaben im Kindesschutz und das Anordnen von fürsorgerischer Unterbringung im Falle von psychischen Erkrankungen oder Suizidgefahr.

Komplexes Gebilde
Wie Verena Schwander betont, ist die neue Behörde ein sehr komplexes Gebilde und hat sehr viele Aufgaben, wovon sie an diesem Anlass nur über einen ganz kleinen Teil informieren könne. Eine davon ist die Anordnung von Beistandschaften «nach Mass». Das heisst, Beistandschaft ist nicht mehr gleich Beistandschaft, sondern jedem einzelnen wird nur soviel Beistand vermittelt, wie er braucht. Weiter unterstützt das neue Recht das Selbstbestimmungsrecht jedes Einzelnen, indem jeder mit der Errichtung eines sogenannten Vorsorgeauftrages bestimmen kann, was sein Wille ist für den Fall, dass er dies nicht mehr kundtun kann, weil er nicht mehr urteilsfähig ist. Die Errichtung dieses Dokumentes soll den Zweck erfüllen, eine Person zu bestimmen, die einen im Falle der eigenen Urteilsunfähigkeit vertreten soll. Diese Festlegung kann ein eigenhändiges Schreiben mit Datum und Unterschrift sein oder mit dem sogenannten DOCU-Pass, der bei jeder Geschäftsstelle von Pro Senectute, angefordert werden kann. Es empfiehlt sich, einer Vertrauensperson bekanntzugeben, wo dieses wichtige Dokument aufbewahrt wird, damit es auch gefunden werden kann.

Was die medizinischen Massnahmen anbelangt, wird mit Vorteil eine Patientenverfügung verfasst. Mit diesem Dokument legt diese Person fest, was sie sich im spezifischen medizinischen Bereich noch wünscht, resp. nicht mehr wünscht, falls sie nicht mehr urteilsfähig sein sollte. Die Verfügung gibt ihr auch die Möglichkeit, eine Vertrauensperson zu bestimmen, die sie in diesem Fall vertreten soll.

Karin Siegenthaler bedankte sich bei der Referentin Verena Schwander herzlich für die Ausführungen und lud die Anwesenden anschliessend zu Kaffee und Kuchen ein.

Rosmarie Stalder

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses