Frischgebackene Poliere glänzen mit guten Abschlüssen

| Sa, 19. Apr. 2014

BURGDORF: Schulpräsident Willi Bähler war voll des Lobes über die guten Leistungen der Polierschulabgänger. Nicht zuletzt schafften alle 17 zur Prüfung angetretenen das anvisierte Ziel. Der Prüfungsdurchschnitt lag bei knapp einer Fünf. red

 

Einmal mehr ging im Ausbildungszentrum der Baukaderschule Burgdorf, im Kreise von Dozenten, Schulkommissions-abgeordneten, Eltern und Schülern die Diplomfeier der Baupoliere über die Bühne. Wie immer befand sich auch Sepp Degelo, der die Schule vor 42 Jahren gegründet hat, unter den Gästen. Schulpräsident Willi Bähler war voll des Lobes über die guten Leistungen der Polierschulabgänger. Nicht zuletzt schafften alle 17 zur Prüfung angetretenen das anvisierte Ziel. Launig verglich er die Schule analog dem Sport als Kampfplatz. Sein Credo: nie das Ziel aus den Augen verlieren und sich dabei immer wieder neue Ziele setzen und nie stehen bleiben. Die Anwesenden quittierten die Worte mit einem Schmunzeln. «Ihr seid jetzt Kaderleute, und daher mehr denn je gefordert», motivierte Bähler.

 

Kampf der Gladiatoren

Träfe Worte gab es auch vom Schulleiter Peter Sommer, bei seinem Rückblick auf den Ausbildungslehrgang der Baupoliere. «Manchmal kam es mir vor wie im alten Rom beim Kampf der Gladiatoren», scherzte er in Erinnerung an den Schulunterricht. Nichtdestotrotz seien die Resultate, gerade auch bei den Einzelfächern, gut bis sehr gut ausgefallen. Zum Grundkurs des Ausbildungsganges 2011–2013 angetreten sind 33 Schüler, am Semester-ende waren es noch deren 31.

27 Absolventen waren es Ende der Vorarbeiterschule. Fünfzehn davon, plus zwei Externe, bestanden erfolgreich die darauffolgende Polierschule. 

Knapp die Hälfte der Polierschüler absolvierten sogar die eidgenössische Prüfung in Sursee. Nicht zuletzt jene, die einen lückenlosen Schulbesuch aufweisen, wie Sommer mit Genugtuung bekannt gab. Grund zur Freude waren auch die über Jahre hinaus konstanten Schülerzahlen der Baukaderschule.

Der Prüfungsnotendurchschnitt lag bei knapp einer Fünf. Bei der Diplomübergabe wurden jene Absolventen ab der Note 5,1 mit einem zusätzlichen Präsent belohnt.

Lilo Lévy

 

Die Absolventen mit Auszeichnung:

Marcel Sumi, Thun, 5,5; Christoph Schär, Bern, 5,3; Fabian Weber, Bargen, 5,3; Thomas Zaugg, Zollbrück, 5,3; Dominik Koch, Bolligen, 5,1.

Absolventen ab der Note 5,0 in alphabetischer Reihenfolge: Marc Allemann, Wiler b. Utzenstorf; Silvan Capun, Urtenen-Schönbühl; Adrian Egger, Villars-sur-Glâne; Bernhard Gerber, Zimmerwald; René Heiniger, Riedtwil; Michel Langenegger, Konolfingen; Samuel Lehmann, Albligen; Marcel Moser, Oberdiessbach; Thomas Oppliger, Ostermundigen; Thomas Ramseier, Langnau i.E.; Christoph Schär, Hasle b. Burgdorf; Christian Spring, Unterramsern.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Viele Besucher/innen an der glutschtigen «Bedli-Metzgete»

ERSIGEN: Ein üppiges Buffet mit vielerlei Leckereien und lüpfige Örgelimusik vom Schwyzerögeli-Quartett Ersigen prägten auch diesmal die traditionellen «Bedli-Metzgete» im Restaurant / Hotel Rudswilbad in Ersigen. Es war ein Genuss für alle «Metzgete»-Fans. sim