Schwinger des Jahres 2014

| Do, 25. Sep. 2014

REGION: Matthias Sempach schafft den Hattrick und wird nach 2012 und 2013 auch 2014 Schwinger des Jahres. Der Emmentaler Matthias Aeschbacher wird in der Kategorie Aufsteiger des Jahres 2014 ausgezeichnet. red

Schwingerkönig und Kilchberg-Sieger 2014 Matthias Sempach macht den Hattrick perfekt. Nach 2012 und 2013 wurde Sempach auch zum Schwinger des Jahres 2014 mit dem goldenen Kranz ausgezeichnet. Der 28-jährige Berner Schwingerkönig Matthias Sempach (BE/1986) hat sich die Ehrung zum Schwinger des Jahres 2014 mit einer überragenden Saison verdient. Nicht weniger als fünf Kranzfestsiege und zuletzt der Sieg am Kilchberg-Schwinget stehen bei zehn Kranzauszeichnungen zu Buche. Von Überschwinger zu Überschwinger: Im Sinne einer «Stabsübergabe» war der dreifache Schwingerkönig Jörg Abderhalden für die Laudatio verantwortlich. Die Wahl zum Schwinger des Jahres wurde folgendermassen ermittelt: Gewichtung zu je einem Drittel Jury, Schlussgang-Wertung, offizielle Jahrespunkteliste ESV und Blick-Leserwahl. In eindrücklicher Manier konnte Sempach auch zum dritten Mal in Folge die Schlussgang-Wertung, die offizielle Jahrespunkteliste ESV mit 13 Punkten Vorsprung auf Daniel Bösch sowie 16 Punkten auf den drittplatzierten Kilian Wenger für sich entscheiden. Die Laudatio erfolgte durch den «Speaker der Nation», Dagobert Cahannes. Zudem konnte der Emmentaler Matthias Aeschbacher (BE/1992) die Auszeichnung in der Kategorie Aufsteiger des Jahres 2014 für sich entscheiden. Der Berner Vorjahressieger Niklaus Zenger zeigte sich für die Laudatio verantwortlich. Aeschbacher konnte sich mit seinen starken Leistungen gegenüber den Nominierten Armon Orlik (GR/95) und Pirmin Reichmuth (ZG/95) durchsetzen.

zvg

Mehr: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses