Diplomfeier Sachbearbeiter Personalwesen

| Do, 26. Jan. 2017

BURGDORF: Christoph Grimm gratulierte den zehn Diplomandinnen und Diplomanden anlässlich deren Diplomfeier im Restaurant Landhaus. Alle zehn Kandidatinnen und Kandidaten aus der Region haben die schweizerische Prüfung von edupool.ch bestanden. red

Grimm drückte in seiner Ansprache Respekt vor der erbrachten Leistung aus: «Ist Ihnen bewusst, dass Sie nach 140 Lektionen und wohl eben so viel Zeit im Selbststudium der Module Gehaltswesen, Arbeitsrecht, Personaladministration, Kommunikation und Sozialkompetenz, Sozialversicherungen und Personalmarketing nun mehr wissen?» Darauf zitierte er Albert Einsteins berühmte Worte: «Wissen ist Erfahrung, alles andere ist Information.» Es sei deshalb wichtig, dass die gewonnenen Informationen in Erfahrung umgesetzt werden. «Die Mischung von Neugier, Information und Praxis schafft wertvolle Berufsleute, die sich selbst und die Wirtschaft weiterbringen.» In diesem Sinne decke der gemeinnützige Verein BWK in der Region wichtige Bedürfnisse der Wirtschaft und Gesellschaft ab und trage zum Image von Burgdorf als Bildungsstadt bei.

Adrian Friedli, Leiter der BWK Burgdorf, war erfreut, dass alle zehn Kandidatinnen und Kandidaten aus der Region die schweizerische Prüfung von edupool.ch in Zug bestanden haben. Während zwei Semestern haben die Teilnehmenden in die Gebiete des Personalwesens vertieften Einblick erhalten. Der Bildungsgang wird in Burgdorf seit sieben Jahren angeboten. Thomas Mosimann, Forstwart, kann besonders stolz sein, er ist der erste Mann, welcher diese Ausbildung im Emmental erfolgreich abgeschlossen hat.

Unisono wurde die Ausbildung von den Teilnehmenden als praxisorientiert und interessant gelobt. «Für einige Teilnehmerinnen und mich ist es wichtig, dass wir nun mit dem Diplom die Zulassungsbedingung für die Höhere Fachschule erfüllen», meint Gérine Oeschger, Angestellte der Schaukäserei in Affoltern. Brigitte Hartmann, Gesellschafterin des Tierkrematoriums in Kirchberg, schätzt das grössere Wissen, welches sie in ihrem Betrieb praktisch umsetzen und anwenden kann. Sandra Wegmüller, Sachbearbeiterin bei der Migros Klubschule, ergänzt: «Auch im Privatleben können wir davon profitieren.» Sandra Giese ist überglücklich, weil sie eine neue Stelle gefunden hat. Sie führt dies unter anderem auch auf die erhöhte Arbeitsmarktfähigkeit durch die Weiterbildung zurück. Nach dem viel länger als geplant dauernden gemütlichen Teil der Diplomfeier kehrte die Gesellschaft mit wohlverdienten, schönen Blumen nach Hause.

zvg

Die Diplomierten in alphabetischer Reihenfolge:
Sabrina Aeschlimann, Burgdorf; Sandra Giese, Kernenried; Madeleine Habegger, Ranflüh; Brigitte Hartmann, Kirchberg; Andrea Koller, Langnau; Thomas Mosimann, Madiswil; Gérine Oeschger, Affoltern i. E.; Katja Schober, Grossaffoltern; Sandra Wegmüller, Alchenflüh; Regula Wittwer, Lyssach; Abschluss mit Diplom BWK: Annarosa Schweizer, Burgdorf.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses