banner

Gründungsversammlung der Steingrube AG

| Mo, 22. Jan. 2018

OBERBURG: Zur Gründungsfeier der Steingrube AG kamen die künftigen Eigentümer/innen in Scharen. Sie ermöglichten den Kauf der Liegenschaft und damit die Weiterführung des Restaurationsbetriebes. Die Wiedereröffnung der «Steingrube» findet am 2. Juni 2018 statt. red

Am vergangenen Samstag fand in der Mehrzweckhalle in Oberburg das Gründungsfest der Aktiengesellschaft Steingrube statt. 438 Privatpersonen, Vereine, Parteien und Firmen sind im Besitze von Aktien. Die AG verfügt über ein Kapital von rund 610 000 Franken. Damit wird sie die Liegenschaft Steingrube an der Krauchthalstrasse 82 erwerben und so die baldige Weiterführung des Restaurantbetriebs sicherstellen. Mit dem 43-jährigen Daniel Rüegsegger, der gegenwärtig den Gasthof Rosegg in Schangnau führt, hat der Verwaltungsrat bereits den idealen Pächter gefunden. Der Wiedereröffnung der Wirtschaft Steingrube am 2. Juni 2018 steht also nichts mehr im Wege.

Starker Zusammenhalt in der Bevölkerung
Gemeinderatspräsidentin Rita Sampogna zeigte sich in ihrer Ansprache beeindruckt von der Solidarität und dem grossen finanziellen Engagement seitens der Bevölkerung, welche die Rettung der «Steingrube» ermöglichte: «Als besonderes Merkmal von Oberburg hebe ich in Gesprächen mit Amtskolleginnen und -kollegen stets den starken Zusammenhalt unserer Dorfgemeinschaft hervor. Der heutige Anlass ist ein weiterer Beweis für diese Eigenschaft, die unsere Gemeinde auszeichnet. Allen Aktionärinnen und Aktionären gebührt ein riesiges Dankeschön! Sie alle haben dazu beigetragen, dass die zukunftsweisende Idee nun Realität geworden ist! Das Restaurant Steingrube hat eine wichtige Bedeutung: Es verbindet den Dorfkern mit den Aussenbezirken, ist ein Begegnungsort für Jung und Alt, ein Treffpunkt für Familien und Vereine und eignet sich für die Durchführung verschiedenster Veranstaltungen. Hier wird der persönliche Kontakt gepflegt, der weitaus wertvoller ist als die Kommunikation per Mail oder Facebook. Ich bin überzeugt, dass die Rettung der ‹Steingrube› in die Geschichtsbücher von Oberburg eingehen wird.»

Mit viel Ausdauer wurde für das Projekt geweibelt
Der Plan, eine Aktiengesellschaft zu gründen, entstand, nachdem die Wirtin Therese Krebs im vergangenen Jahr ankündigte, das Restaurant per Juni 2017 aus Altersgründen zu schliessen. Mit dem anvisierten Verkauf der Liegenschaft drohte das endgültige Ende des beliebten Gastronomiebetriebs. Die Oberburger/innen suchten nach Ideen, um der Schliessung ihrer beinahe einzigen Gastwirtschaft entgegenzuwirken. Sie kamen auf die Idee, mit der Zeichnung von Aktien das notwendige Kapital zu beschaffen, um die Liegenschaft zu übernehmen. Um den heutigen Verwaltungsratspräsidenten Urs Krähenbühl formierte sich ein Initiativkomitee. Mit viel Ausdauer wurde anschliessend für das Projekt geweibelt und nach potenziellen Aktionärinnen und Aktionären gesucht. Wertpapiere konnten von Kindern und Jugendlichen ab 500 Franken, von Erwachsenen ab 1000 Franken erworben werden. Krähenbühls Vision fand in der Bevölkerung Anklang; bereits im August 2017 war das notwendige Kapital in Form von Absichtserklärungen beisammen.  

Gutbürgerliche Küche
Der neue Wirt Daniel Rüegsegger freut sich darauf, künftig die Gäste der Steingrube zu verwöhnen. Er setzt auf eine gutbürgerliche Küche und wird währschafte Gerichte wie «Suure Mocke», Rindszunge und Voressen ebenso wie saisonale Spezialitäten auf der Speisekarte anbieten. Eine Snackkarte für den kleinen Hunger rundet das Angebot ab. Die Steingrube wird ab dem 2. Juni jeweils von 8.30 bis mindestens 23.00 Uhr geöffnet sein. Ruhetage sind der Dienstag und Mittwoch.

Im Anschluss an die Redebeiträge durften sämtliche Aktionärinnen und Aktionäre ihren ersten «Steingrüebler» in Empfang nehmen. Dies ist die spezielle Währung, mit der die Gewinnausschüttung an die Aktionäre erfolgt. Die bei der Flükiger & Co. AG geprägte Münze stellt also die jährliche Dividende pro Aktie dar. Gegenwärtig hat sie einen Wert von fünf Franken und kann in der Steingrube in Zukunft als Zahlungsmittel verwendet werden.

Die Gründungsversammlung klang beim gemütlichen Beisammensein mit Weisswürsten, Bier und Bretzeln aus. Die Oberburger/innen feierten gemeinsam und ausgelassen die Rettung der «Steingrube» bis spät in die Nacht hinein.

Markus Hofer

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Die Mountain-Biker 60+ sind wieder unterwegs

BURGDORF: Trotz wolkenverhangenem Himmel und kräftiger Bise waren die Burgdorfer-Biker 60+ wieder unterwegs. Eingeteilt in drei Leistungsgruppen erkundeten sie die Wyynigen-Berge rund um den Oberbühlchnubel. rst.