banner

Podiumsdiskussion über Konzernverantwortung

| Fr, 16. Mär. 2018

Moderator Markus Mugglin (Journalist und Ökonom) unterhält sich am Dienstag, 20. März 2018, mit Christa ­
Markwalder (Nationalrätin FDP), Nadine Masshardt (Nationalrätin SP), Marie Roth (Rechtsabteilung Glencore) und Heinz Bichsel (Leiter Fachstelle ÖeME) über die Konzernverantwortungsinitiative.

Kinderarbeit auf Kakaoplantagen, unmenschliche Arbeitsbedingungen in Textilfabriken, durch Goldminen verschmutzte Flüsse: Immer wieder verletzen Konzerne mit Sitz in der Schweiz die Menschenrechte und ignorieren minimale Umweltstandards. Die Konzernverantwortungsinitiative will solchen Geschäftspraktiken einen Riegel schieben. Die Initiative will die multinationalen Konzerne verpflichten, die Menschenrechte bei ihren Geschäften zu achten. Damit sich alle an das neue Gesetz halten, müssen Verstösse Konsequenzen haben. Konzerne sollen deshalb in Zukunft für Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen haften, die sie verursachen.
Ist diese Initiative für die Schweiz eine Chance, sich im internationalen Vergleich positiv abzuheben? Oder stellt eine entsprechende Reglementierung einen Nachteil für den Wirtschaftsstandort Schweiz dar? Über diese und andere Fragen wird in Burgdorf bald angeregt diskutiert werden.  Die Arbeitsgruppe der ökumenischen Kampagne lädt dazu ein. zvg

Podiumsdiskussion am Dienstag, 20. März 2018, um 19.30 Uhr im reformierten Kirchgemeindehaus, Lyssachstrasse 2, Burgdorf.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses