banner

12. Delegiertenversammlung des BSSV

| Di, 24. Apr. 2018

Der Präsident des Berner Schiesssportverbandes BSSV konnte zur zwölften Delegiertenversammlung des Berner Schiesssportverbandes BSSV 228 Gäste aus Politik, Militär, aus dem Schiesswesen und erfreulicherweise viele Delegierte begrüssen. 

Das Organisationskomitee unter der Leitung von Präsident Stefaan Allemann bot in der Turnhalle der Gemeinde Rumisberg allen Anwesenden eine sehr gut organisierte Delegiertenversammlung.
Die ordentlich traktandierten Geschäfte sowie die Rechnung und das Budget wurden von den wahlberechtigten Anwesenden einstimmig ohne Gegenstimme angenommen.
Willi Sunier, OK-Präsident des Kantonalschützenfestes, das 2017 im Landesteil Jura Bernois stattfand, zeigte sich in seinem Rückblick erfreut, dass sie im Festzentrum in Reconvilier 11 066 Schützinnen und Schützen zum Wettkampf begrüssen konnten. Bundesrat Guy Parmelin war am offiziellen Tag des Kantonalschützenfestes dabei.
Da bisher kein Abteilungsleiter Gewehr 10 m gefunden werden konnte, wurden die beiden Abteilungen Gewehr 50 m und Gewehr 10 m unter der Leitung von Christian Reusser zusammengelegt.
Der Präsident Werner Salzmann und die restlichen Geschäftsleitungsmitglieder wurden mit grossen Applaus für eine weitere Amtsdauer von drei Jahren gewählt. Neu in die Geschäftsleitung des BSSV wurde René Weber, Schwarzhäusern, bisher Chef Feldschiessen, anstelle des zurücktretenden Roland Guazzini als Abteilungsleiter Gewehr 300 m gewählt. Das Amt der nach neun Jahren aus der Geschäftsleitung zurücktretenden Sekretärin Sabine Bracher übernimmt neu der bisherige Ressortleiter Bernerstich, Markus Zuckschwerdt.
Der Chef der Armee KKdt Philippe Rebord erklärte den Gästen und Delegierten in einer humorvollen Art, die manchen Lacher erntete, seine Sicht auf den gegenwärtigen Stand der Armee, das Beschaffungswesen und die Bedrohungslage, die vor allem als kalter Krieg der Cyber-Kriminalität wahrgenommen wird und nicht nur die Schweiz bedroht. 170 Jahre ohne einen Krieg in der Schweiz sei nicht zuletzt dem sehr guten Milizsystem der Schweizer Armee zu verdanken.
Mit Martine Boillat hat der Landesteil Jura Bernois (Association Jurassienne Bernoise Sportiv de Tir, AJBST) als erster Landesteil im BSSV eine Frau als Präsidentin gewählt. Neu in die Geschäftsprüfungskommission wurde Verena Mathetz gewählt.
Die vier aus der Geschäftsleitung des BSSV zurücktretenden Andres Streit, Sabine Bracher, Roland Guazzini, Markus Zürcher und die als Ressortleiter zurücktretenden Germain Beucler und Werner Kaufmann wurden von den Delegierten unter grossem Applaus zu Ehrenmitgliedern ernannt. Sogar mit Standing Ovations wurde das Urgestein im Berner Schiesswesen, Andres Streit, für seine jahrelange, kompetente, zuverlässige und vermittelnde Arbeit bedacht. zvg

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses