banner

Ein Frühlingskonzert zum 100. Geburtstag

| Di, 26. Mär. 2019

BÄTTERKINDEN: Die Harmonie Bätterkinden darf auf stolze hundert Vereinsjahre zurückblicken. Das Jubiläum wird nicht nur an den Frühlingskonzerten vom 23., 24., 29. und 30. März gefeiert, so soll auch an vereinzelten Anlässen im Verlauf des Jahres der Gründung gedacht werden. zvg

Alle wollten sie den hohen Geburtstag der Harmonie Bätterkinden mitfeiern und dementsprechend blieb am vergangenen Samstagabend kaum ein Platz frei in der grossen Saal Anlage Bätterkinden (SAB). Vor ziemlich genau hundert Jahren, am 19. März 1919, wurde die Harmonie Bätterkinden gegründet. Laut dem Vereins­präsidenten Stefan Ursenbacher freut sich der Verein darauf, das Jubiläum nicht in einem einzigen Fest zu feiern, sondern an vereinzelten Anlässen im Verlauf des Jahres der Gründung zu gedenken.  
Dem 9-jährigen Nachwuchstambour Silvan Arni fiel die Ehre zu, mit seinem Lehrer Rolf Jakob dieses Konzert zu eröffnen, und er meisterte seinen ersten öffentlichen Auftritt souverän. Keiner der 7-köpfigen Tambourentruppe setzte in ihren Vorträgen auch nur einen Schlag im falschen Moment. Tambouren sind Meister im Auswendiglernen und der Konzentration beim Vortragen ihrer Stücke.
Charmant und gekonnt, gespickt mit vielen interessanten Informationen führte Sandra Suter-Wyss durch das Programm. In ihren schmucken Uniformen boten die 56 Musikantinnen und Musikanten der Harmonie Bätterkinden den Gästen ein schönes Bild. Mit einer Hommage an Grenchen begrüssten sie unter der langjährigen, kompetenten Leitung von Roger Siegenthaler die zahlreichen Blasmusikfreunde, erinnerten mit «Let It Be» und «Lady Madonna» an die bewegten Jahre der Beatles, spielten Liverpool-Sounds bis hin zur rassigen, melodiösen Wachtel-Polka und dem 3-stimmigen Posaunensolo. Mit dem Jubiläumsmarsch «Wesima», «Werner Siegenthaler-Marsch» genannt, jenem Werner Siegenthaler gewidmet, der 30 Jahre als Dirigent der Harmonie Bätterkinden amtiert hatte und zum Ehrenpräsidenten ernannt wurde, schlossen die Musikantinnen und Musikanten den ersten Teil. Ein anspruchsvolles Konzert auf sehr hohem Niveau zum Geniessen für den Wochenausklang.
Der zweite Teil stand im Zeichen einer amüsanten und heiteren Blasmusikshow mit dem Titel «Kraft der Helvetia» nach Ideen von Kilian Hesse und seinem Team. Eine beeindruckende Show mit viel Musik, gespickt mit Sketcheinlagen, Wortspielereien, Alphornklängen, Gesangseinlagen, Tanzvorführungen und bekannten Melodien zum Mitsingen. Bei Musik und Tanz und einem Schlummertrunk in der «Cüppli-Bar» klang der Abend aus.

Rosmarie Stalder

Weitere Aufführungen finden am Wochenende vom 29. und 30. März 2019, jeweils um 20.00 Uhr, in der Saal Anlage Bätterkinden SAB statt.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses