banner

76. Hauptversammlung des GFV

| Mi, 03. Apr. 2019

Vor der eigentlichen Hauptversammlung orientierte der Verwaltungsrat der Dändlikerhaus AG über die Umbautätigkeiten im vergangenen Jahr. Der Frauenverein ist alleiniger Aktionär der Dändlikerhaus AG.

Die Jahresrechnung wurde mit einem Defizit von Fr. 3787.40 abgeschlossen. Die Brockenstube und das Flickatelier durften auf ein positives Jahr zurück­blicken.

Da im Vorstand die Austritte von Rita Stalder und Martina Stalder zu beklagen sind, hat Kassierin Marianne Läderach zwei Budgets erstellt; dies, um den Vereinsmitgliedern klarzumachen, dass dem Verein mit einem reduzierten Vorstand Mehrkosten entstehen und um Neumitglieder zu werben. Die Rechnung sieht so, je nach Vorstand, ein Minus von Fr. 4000.– bis Fr. 5900.– vor.

Nach langem Suchen konnte in Karin Gantenbein ein neues Vorstandsmitglied gefunden werden. Sie wurde einstimmig in den Vorstand gewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurde Doris Ruch als Sekretärin und Protokollführerin, obwohl sie bereits seit zwölf Jahren dem Vorstand angehört.

Der Gemeinnützige Frauenverein hat zurzeit 200 Mitglieder. Die Präsidentin erklärte, dass es mit einem kleinen Vorstand nicht mehr möglich ist, alle Arbeiten für die Veranstaltungen zu erledi­gen, immer öfter müssen solche Arbeiten an Nicht-Vorstandsmitglieder «ausgelagert» werden. Die Frage, was mit dem Dändlikerhaus geschieht, wenn der Verein mangels Vorstandsmitgliedern aufgelöst werden muss, wurde ebenfalls angesprochen. Deshalb appellierte die Präsidentin an alle: «Es braucht dringend neues Blut im Vorstand!»

Dieses Jahr wird der Frauenverein gemeinsam mit dem Landfrauenverein einen Ausflug in das «Maison Cailler» und an den Schwarzsee unternehmen.

zvg

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses