banner

Bronzemedaille für Viviane Remund

| Di, 02. Apr. 2019

LYSSACH: Die Bogenschützen aus Lyssach überzeugten an der Indoor-Schweizermeisterschaft. Viviane Remund, welche vor zwei Jahren mit dem Bogensport begann, holte sich an ihrer ersten Schweizermeisterschaft direkt einen Podestplatz. zvg

Am 24. März 2019 fanden in Magg­lingen in der Halle «End der Welt»  die Indoor-Schweizermeisterschaften statt. Bei vielen Schützen sah man am Morgen bei der Registrierung noch ein lockeres Auftreten, jedoch spätes­tens bei den Probepfeilen waren viele Gesichter sehr ernst, denn jeder hoffte im Innersten, bei der Rangverkündigung auf dem Podest zu stehen und eine der begehrten Medaillen zu gewinnen.
Die Bogenschützen aus Lyssach starteten unterschiedlich gut. Christian Sahli begann in der ersten Hälfte der Qualifikation gut und nahm den Schwung mit in die zweite Hälfte. Hier musste er sich allerdings nach einem Konzentrationsfehler einen Fehlschuss notieren lassen, was ihn die Finalrunde der besten 16 kostete. Mit 551 Ringen belegte er in der Endabrechnung den 17. Platz.
Florian Remund war zu Beginn nervös, fand aber seinen Rhythmus und schoss mit 571 Punkten ein gutes Resultat und belegte nach der Qualifikation den neunten Rang. In den Achtelfinals war dann die Anspannung zu gross, sodass er trotz guten 141 Punkten ausschied und am Ende Rang 9 belegte. Michel Villars schoss trotz Trainingsrückstand eine ausgezeichnete Qualifikationsrunde und war mit 578 Punkten sehr guter Sechster. Im Achtelfinal besiegte er den Churer Lukas Balzer mit sensationellen 148 von 150 möglichen Ringen. Im Viertelfinale musste er gegen den einstigen Juniorenweltmeister Patrizio Hofer Federn lassen und schied mit 142 Punkten aus. In der Endabrechnung reichte es für den sehr guten siebten Rang.
Viviane Remund hat vor zwei Jahren mit dem Bogensport angefangen und schoss nun ihre erste Schweizermeisterschaft in der Halle. In der Qualifikation reichten 535 Punkte für den Einzug in den Final der besten Vier. Im Halbfinal unterlag sie der routinierten Karin Probst mit 136 zu 137 Punkten nur gerade um einen Zähler. Im Bronzematch lag Erika Montana nach neun Pfeilen drei Punkte vor der Lyssacherin, musste sich dann aber einen Fehlschuss schreiben lassen. Nach 15 Pfeilen und 132 zu 127 Punkten dann die riesengrosse Freude: Bronze für die Lyssacherin Viviane Remund.
Das Compound-Team der Lyssacher mit Remund, Sahli, Villars belegte mit 1700 Punkten den sehr guten vierten Rang mit einem Durchschnitt von 566,66 Punkten. zvg

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Marcel Suter übernimmt neu das Ruder

OBERBURG: Per 1. Juli 2016 ist die Moser Maler AG in Oberburg in neue Hände übergegangen. In Marcel Suter (Bild Mitte), eidg. dipl. Malermeister und Gipser, aus Burgdorf, haben Hans und Christoph Moser einen jungen, versierten und voll kompetenten Nachfolger gefunden. sim