BDP- Fyrabebier

| Mi, 28. Aug. 2019
Charlotte Gübeli und Francesco Rappa

BURGDORF: Pünktlich zum Wochenendstart lud die BDP zum Fyrabebier ins Schützenhaus Burgdorf ein. Gemeinde- und Grossrat Francesco Rappa, sowie Gemeinderätin Charlotte Gübeli kandidieren für den Nationalrat, Beatrice Simon für den Ständerat. hkb

Die für den Nationalrat Kandidierenden, Charlotte Gübeli und Francesco Rappa, zapften während einer Stunde im «Schützenhaus» Freibier und diskutierten mit ihren Gästen.
Mit der Überzeugung, dass Frauen nicht nur theoretisch ihre Rechte einfordern müssen, sondern sich auch praktisch zur Verfügung stellen sollten, hat sich Charlotte Gübeli für diese Kandidatur entschieden. Ihre Erfahrungen in der regionalen Politik möchte sie weitertragen nach Bern, um auf nationaler Ebene die Interessen der Bevölkerung vertreten zu können. Die Apothekerin leitet in Burgdorf das Ressort «Soziales».
Francesco Rappa politisiert als Gemeinderat und Grossrat. Er sieht sich als Spiegelbild der Gesellschaft: Unternehmer, stolzer Emmentaler mit Migra­tionshintergrund, Ehemann und Vater. Dass er im Gemeinderat in der Exekutive schneller etwas bewirken kann als in der Funktion als Nationalrat, ist ihm bewusst. Hier kämen ihm seine ganz persönlichen Fähigkeiten zugute: «Ich bin ein ungeduldiger Mensch mit langer Ausdauer.»
Auch die BDP-Regierungsrätin Beatrice Simon liess sich ein Burgdorfer Bier zapfen. Sie kandidiert für den Ständerat. Ihre politische Agenda ist gefüllt mit Terminen, die sie mit ihrem Wahl-Auto ansteuert.
Francesco Rappa meinte schmunzelnd, dass er und Charlotte Gübeli auch farblich die ideale Wahl seien: Gelb-schwarz für Burgdorf, fürs Burgdorfer Bier, für YB und für die BDP.

Helen Käser

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses