Zwei regionale Schwinger im Schlussgang

| Do, 12. Sep. 2019

LUEG I. E.: 52 Schwinger standen sich zum Abschluss der Schwingsaison auf der Lueg gegenüber. zvg

Im Schlussgang standen sich mit Matthias Aeschbacher und Remo Zürcher zwei Schwinger aus dem Einzugsgebiet der Zeitung «D’REGION» gegenüber. Bereits im zweiten Zusammengreifen konnte Matthias Aeschbacher mit einer Finte des inneren Hakens und Stich Remo Zürcher rückwärts platt zum Sieg werfen. Aeschbacher konnte alle seine Gegner bezwingen. Er besiegte Dominic Roth, Marcel Bremgartner, Antoine Turin, Philipp Roth, Florian Weyermann und im Schlussgang Remo Zürcher.

Hattrick von Aeschbacher
Bereits am Start wurde darüber debattiert, ob jemand aus dem Teilnehmerfeld Matthias Aeschbacher den Triumph streitig machen könnte. Nach fünf Siegen war vor dem Schlussgang klar, dass kaum jemand Matthias Aeschbacher vom Hattrick abhalten    kann. Die Teilnahme am Schlussgang war somit gesichert. Zum dritten Mal nacheinander gewann der Neueidgenosse Aeschbacher somit den Lueg-Schwinget und nahm den Simmentaler Muni «Force vo der Lueg IV» mit nach Hause.

Lueg-Cup
Die Mannschaftswertung, die der Oberaargauische Schwingerverband vor Jahren eingeführt hat, war eigentlich schon am Morgen bestimmt. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, dass der Schwingklub über die ganze Saison hinweg mit mindestens vier Schwingern am Kirchberger Hallenschwinget, am Hallenschwinget in Thörigen, am Oberbühl-Frühjahrsschwinget und zum Abschluss am Lueg-Schwinget vertreten ist.
Dieses Jahr ist dieses Kunststück dem Schwingklub Sumiswald gelungen. Die Emmentaler gewannen mit einem Total von 910 Punkten vor den gleichauf liegenden Klubs aus Kirchberg und Langenthal mit je 892,50 Punkten.
Um den Nachwuchs zu aminieren, wurde ebenfalls eine Nachwuchswertung angeboten, bei der die Einzelwertung berücksichtigt wurde. Die Nachwuchswertung des Lueg-Cups (Jahrgänge 2000 und Jüngere) gewann Lukas Tschumi aus Wolfisberg vor Severin Staub aus Melchnau. Tim Wüthrich aus Grossdietwil wurde Dritter.

Jubiläum im 2020
Das Organisationskomitee freut sich über das gute Gelingen des Festes und bereitet sich bereits jetzt auf das 75-Jahr-Jubiläum des Vereins vor. mfoi

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Neueröffnung Kraftraum im Hallenbad

BURGDORF: Der Kraftraum des Hallenbad Burgdorfs erstrahlt seit Samstag in neuem Glanz. Die neu angeschafften hochmodernen Fitnessgeräte, ein Kinderhort und ein zeitgemässer Group-Fitness-Raum lassen Fitness-Fan-Herzen höher schlagen. mwb