banner

Der Wald lockt – die Pilz- und Jagdsaison ist im Gange

| Mi, 09. Okt. 2019

REGION: Die Pilzsaison ist zurzeit in vollem Gange. Wer gegenwärtig auf der Suche nach Pilzen durch die Wälder streift, hat gute Aussichten auf reiche Beute.  Derzeit ist auch Jagdzeit. Noch bis am 15. November darf im ganzen Kantonsgebiet die Rehjagd ausgeübt werden. zvg

Zu den herausragenden Speisepilzen zählen des Weiteren die Krause Glucke, die an einen Schwamm erinnert, der Reizker, der Perlpilz, der Frauentäubling oder der Parasol. Frisch zubereitet bilden die Waldpilze die Grundlage für eine exquisite Mahlzeit. Aber aufgepasst: Von den rund 5000 Pilzarten sind lediglich 200 bis 300 essbar. Nicht alle giftigen Exemplare lassen sich so einfach wie der allseits bekannte Fliegenpilz mit seinem leuchtend roten Hut und den weissen Tupfen erkennen. Es empfiehlt sich daher, die gesammelten Pilze bei einer der amtlichen Kontrollstellen prüfen zu lassen. Wie wunderbar schmackhaft ein Pilzmenü sein kann, erfuhren die Besucher/innen der Mehrzweckanlage in Oberburg, wo der Verein für Pilzkunde Burgdorf / Oberburg  Anfang Oktober 2019 Pilz­pastetli zubereitete.

Herbstzeit ist auch Jagdzeit
Wer in den Wäldern unterwegs ist, wird in den nächsten Wochen vermehrt Jägerinnen und Jägern begegnen. In der Zeit vom 1. Oktober bis und mit 15. November darf im ganzen Kantonsgebiet die Rehjagd ausgeübt werden, und zwar jeweils am Montag, Mittwoch und Samstag. Bereits beendet ist die Gämsjagd, welche vorwiegend im Oberland stattfindet.

Der Berner Jägerverband (BEJV) zeigt sich in einer Medienmitteilung überzeugt, dass ein Nebeneinander von Spaziergängern, Joggern, Bikern, Pilzsammlern, Reitern sowie Hundehaltern und der Berner Jägerschaft problemlos möglich ist. Erforderlich ist gegenseitige Rücksichtnahme und – falls notwendig – das direkte Gespräch.

Sämtliche Freizeitaktivitäten können auch während der Jagd gefahrlos ausgeübt werden. Nichtjagende Hundebesitzer werden darauf hingewiesen, dass sie ihre Tiere jederzeit unter wirksamer Kontrolle halten müssen. Insbesondere dürfen ihre Hunde auch während der Jagdzeit nicht jagen. Die Berner Jägerinnen und Jäger sind jederzeit gerne bereit, den Waldnutzerinnen und -nutzern Auskunft zur Jagd – einem der ältesten Handwerke überhaupt – zu geben.

mhs / zvg

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses