Baumgotten und -göttis pflanzen 35 Bäume

| Fr, 08. Nov. 2019

KOPPIGEN: Das Baumpatenschaftsprogramm fand in Koppigen grosses Interesse. Rund 55 Personen nahmen am Anlass teil, um 35 Jungbäume zu verpflanzen. zvg

Anlässlich des Herbstpflanztages für die Baumpaten der Burgergemeinde Koppigen wurden am Samstag, 2. November 2019, von rund 55 Personen 35 junge Bäume im Geerenwald in Koppigen gepflanzt.
35 Franken kostet eine lebenslange Baumpatenschaft, die es den Baumgotten und Baumgöttis ermöglicht, einen Baum, der auf der Website der Burgergemeinde Koppigen eingetragen wird, über Jahrzehnte gedeihen und wachsen zu sehen. Am Samstag kamen rund 55 Personen mit Kind und Kegel anlässlich des Herbstpflanztages zusammen, um 35 junge Eichen, Edelkastanien, Nussbäume, Douglasien und eine Lärche im Geerenwald in Koppigen zu pflanzen.  Mit Schaufeln ausgerüstet machten sich die anwesenden Familien unter fachlicher Anleitung ans Werk, die Bäume in den Boden zu bringen. «Mit der Wurzel in die Erde, nicht gegen Himmel», wie Burgerratspräsident Peter Baumberger scherzhaft anmerkte. Anschliessend lud die Burgergemeinde zu einem Apéro im Wald ein und es wurde bei ausgezeichneter Stimmung getrunken, gegessen und lebhaft diskutiert.
Lilian Affolter, als Burgerrätin zuständig für die Baumpatenschaften, erhielt viel positives Feedback. «Wir haben bereits Anmeldungen für den nächsten Pflanztermin im Frühling und freuen uns darauf, diesen gelungenen Familienanlass zu wiederholen.» zvg

www.burger-koppigen.ch

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Neuer Kassier für den «Club 75» des FC Hasle-Rüegsau

An seiner diesjährigen Hauptversammlung hat der «Club 75» des FC Hasle-Rüegsau, die Vereinigung der FCHR-Junioren, einen neuen Kassier gewählt. Michael Staub, der bisher als Revisor der Vereinigung tätig gewesen war, löste Alfred Zaugg ab.