Beste Unterhaltung mit den Grauholz-Örgelern

| Mo, 04. Nov. 2019

JEGENSTORF: Der gefüllte Kirchgemeindesaal Jegenstorf zeigte, wie beliebt der Unterhaltungsabend der Grauholz-Örgeler war. Das traditionellen Konzert wurde mit dem Oberländer Rimo-Quintett und Miss Helvetia mit ihrer musikalischen Begleitung Adamo Häller bereichert. zvg

Über mangelnden Zulauf mussten sich die Grauholz-Örgeler auch dieses Jahr nicht beklagen. Der Kirchgemeindesaal war brechend voll. Neben dem traditionellen Konzert mit der Grossformation des Vereins wurde der Unterhaltungsabend mit zwei weiteren attraktiven Darbietungen bereichert. Schwer zu sagen, zu welcher Anhängergruppe das Publikum gehörte. Handharmonikabegeisterte, Fans des beliebten Oberländer Rimo-Quintetts und der quirligen Miss Helvetia kamen auf alle Fälle gleichermassen auf ihre Kosten. Barbara Klossner (Miss Helvetia) und ihr musikalischer Begleiter Adamo Häller waren eindeutig ein Höhepunkt des Abends. Gesanglich und instrumental professionelle Musikalität, gemischt mit witzigen Einlagen, entfachten wahre Applausstürme und hoben das Publikum aus den Sitzen. Die beiden Künstler bringen mit ihrem Können und natürlichen Auftreten sicher frischen Wind in die Schweizer Musikszene. In den Pausen wurden eifrig Tombolalose gekauft, denn schliesslich hatte man schon beim Eingang den reichhaltigen Gabentisch gesehen. Das Ende vom Konzert bedeutete natürlich nicht den Abschluss des Unterhaltungsabends. Das Rimo-Quintett lud mit stimmigen Melodien und Rhythmen zum Tanzen ein und Barbara Klossner schrieb ihren Fans Autogramme und signierte ihre neue CD «Miss Helvetia – E Guete, Bon appétit». Den Grauholz-Örgelern kann man für die gelungene Zusammenstellung des Abends nur gratulieren. Und übrigens: Interessierte Örgeler dürfen sich gerne melden, um bei einer Probe vorbeizuschauen.

Henry Oehrli

www.grauholz-oergeler.ch.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Neuer Kassier für den «Club 75» des FC Hasle-Rüegsau

An seiner diesjährigen Hauptversammlung hat der «Club 75» des FC Hasle-Rüegsau, die Vereinigung der FCHR-Junioren, einen neuen Kassier gewählt. Michael Staub, der bisher als Revisor der Vereinigung tätig gewesen war, löste Alfred Zaugg ab.