Antrinket im Gasthof Bären

| Di, 04. Feb. 2020
Von links: Die Gastgeber Heinz und Doris Grossen-Dubach mit Diana König-Grossen.

RANFLÜH: Trotz neuem Auftreten bleibt im Gasthof Bären mit dem Einstieg von Tochter Diana alles beim Alten. zvg

Die beiden Gastgeberinnen Doris Grossen und Tochter Diana König-Grossen beschenkten die zahlreichen Gäste mit herzlichem Willkommenslachen. Auch der treue Helfer vor Ort, Heinz Grossen, freute sich über die vielen bekannten Gesichter in den gemütlichen Gasträumen. Der Einstieg von Tochter Diana in den ehrwürdigen Familienbetrieb fand allgemein grosse Anerkennung. Die junge gelernte Confiseurin, Absolventin der Thuner Hotelfachschule und Mutter eines sechs Monate alten Sohnes passt hervorragend in das eingespielte Team des «Bären». Mutter und Tochter haben zusammen eine «Verjüngungskur» des Logos, der Internetseite und der Broschüre erarbeitet. Beruhigend zu wissen, dass damit aber nicht alles auf den Kopf gestellt wurde. Die geschätzten gutbürgerlichen Menüs bleiben natürlich erhalten und am traditionellen, aber nicht altmodischen Ambiente des Hauses wird sicher nichts geändert. Die Umgebung von Ranflüh ist ein idealer Ausgangsort zum Wandern, Biken und zur kurzweiliger Freizeitgestaltung. Schon jetzt offeriert das «Bärenteam» Interessantes zum Thema: Schlafen im Baumhaus, Ausflüge mit dem hauseigenen E-Bike zur Kambly Feinbäckerei, zur Schaukäserei in Affoltern oder zum Bauernhof von Dianas Ehemann Ueli König. Weitere Ideen sollen künftig dazukommen.
Nicht zu vergessen ist der schön renovierte Gewölbekeller, welcher für verschiedene Anlässe genutzt werden kann. Gemütliches Übernachten garantieren die neun hübschen Zimmer für unterschiedliche Ansprüche. Da bleibt nur noch zu sagen: «Das Gute liegt so nah!»

Henry Oehrli

www.baeren-ranflueh.ch.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses