Der verfluchte Berg

| Mi, 12. Feb. 2020
Die drei Schwestern des Trio Sorelle (von links): Brigitte Halter (Waldhorn, Alphorn), Rebekka Halter (Oboe, Englischhorn) und Silvia Halter (Violoncello).

BURGDORF: Konzert des Trio Sorelle über die Erstbesteigung des Mont Blanc gegen eine Kuh am 16. Februar 2020 in der katholischen Kirche. zvg

Mit «Montagne maudite – der verfluchte Berg» setzt das Trio Sorelle auf seiner achten Tournee die Erstbesteigung des Mont Blanc musikalisch in Szene.
Das Trio Sorelle vertont und erzählt die Geschichte der Erstbesteigung des Mont Blanc. Farbig und abwechslungsreich wird die Erzählung in die Werke eingebettet. Kompositionen und Improvisationen geben sich die Hand. Licht­elemente unterstreichen das wagemutige Unterfangen und bringen die Stimmungen der Bergsteiger zum Ausdruck. Requisiten verdeutlichen für die Konzertbesucher die Grösse und Gefahren des Abenteuers. Verwoben werden die drei Elemente Ton, Sprache und Licht zu einem eindrücklichen Kunstwerk.
Weiter spielen die drei Schwestern bekannte Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms, Astor Piazzolla und Edvard Grieg sowie verschiedene Stücke aus der Film- und Volksmusik. zvg

«Trio Sorelle – Montagne maudite»
Sonntag, 16. Februar 2020, 17.00 Uhr.
Kath. Kirche Burgdorf, Eintritt frei – Kollekte.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses