banner

«Mein Ding» bereichert das Schloss Burgdorf

| Di, 30. Jun. 2020

BURGDORF: Vernissage zum Projekt «Mein Ding». Von den 70 überbrachten «Dingen» werden 35 im Foyer des Schlosses ausgestellt. zvg

Die am internationalen Museumstag vom 19. Mai 2019 abgegebenen «Dinge» der letzten 130 Jahre mit dazugehöriger Geschichte wurden durch Museumsleiter Daniel Furter, Künstlerin Florine Ott und Kulturvermittlerin Rut Reinhard gesichtet und 35 davon unter den Megatrends Konnektivität (elektronische Vernetzung), Gender Shift (Zukunft der Geschlechter), Neu-Ökologie, Mobilität, Globalisierung und Individualisierung in kleinen Gruppen im Foyer arrangiert. Die geladenen Leihgeber/innen genossen am vergangenen Sonntag das feine Tea-Time-Gebäck der Confiserie Widmer, Burgdorf, und vor allem die launige Moderation von Daniel Furter, der durch das allererste Schlosspalaver führte. Einige ausgewählte Leihgebende erläuterten ihr persönliches Verhältnis zum «Ding», ihre Motivation, sich an der Aktion zu beteiligen, und taten ihre Meinung kund, ob der von ihnen zur Verfügung gestellte Gegenstand dem passenden Megatrend zugeordnet ist. Nach den spannenden und kreativen Diskussionen besuchten die Gäste das Schlossmuseum.

Margrit Aeschimann

www.schloss-burgdorf.ch

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses