banner

Ökologische Feinverteilung auf letzter Meile

| Mi, 15. Jul. 2020

BURGDORF: Camion Transport testet die Alltagstauglichkeit eines Cargo-E-Scooters. zvg

Der einmonatige Testeinsatz des Cargo- E-Scooters im Verteilgebiet der Niederlassung in Burgdorf basiert auf dem Citylogistik-Konzept «Emissionsfrei in die Innenstadt». Hier liegt auch der Ursprung der auffallenden Beschriftung. In diesem Konzept kombiniert Camion Transport die umweltfreundlichen Transportmittel Bahn, Elektro-Lkw und Cargo-E-Bike, Cargo-E-Scooter oder Velo. Die Pilotphase dieser Logistiklösung fand in der Ostschweiz statt, mit erfolgreichem Abschluss vor wenigen Wochen. «Die Bilanz ist positiv. Das Konzept steht für eine zukunftsweisende, intelligente Güterfeinverteilung. Im Bereich von Kleinsendungen für die Citylogistik ist der eingeschlagene Weg richtig», hält Josef Jäger, Direktor von Camion Transport fest.
Mit den gesammelten Erfahrungen und Erkenntnissen geht das Familienunternehmen in Burgdorf einen Schritt weiter und prüft neue Ansätze. Der Fokus liegt jetzt auf dem Cargo-E-Scooter, auf dessen Integration in die Dispositionsplanung und insbesondere dessen Alltagstauglichkeit. «Unsere grösste Herausforderung ist, geeignete Kleinsendungen zu einer wirtschaftlich sinnvollen Tour zusammenzustellen», erklärt Régis Lanfranconi, Verkaufsleiter in Burgdorf, «denn nicht nur das Gewicht allein ist massgebend, auch die Abmessung eines Packstückes ist entscheidend.» In erster Linie muss der Leistungsauftrag erfüllt sein. Also muss die Wahl des Transportmittels vor allem operativ funktionieren. Entgegen dem Konzept «Emissionsfrei in die Innenstadt», wo ein Partner die letzte Meile abwickelt, übernimmt in Burgdorf die Camion Transport AG hier selbst. Je nach Verfügbarkeit fährt ein Disponent, ein Lernender oder auch der Betriebswart mit dem E-Scooter zu den Kunden in die Stadt und in die Nachbargemeinden Oberburg, Lyssach oder Kirchberg. Zu Beginn rechnet Régis Lanfranconi mit drei Touren pro Woche. Die Warensendungen erreichen die Niederlassung an der Buchmattstrasse frühmorgens um 3.35 Uhr auf der Schiene. Anschliessend erfolgen eine Triage nach Eignung und dann die Beladung des E-Scooters direkt in der Umschlaghalle. Und schon kann es losgehen mit der Auslieferung. zvg

 

Kommentare

Sehr gut, das Emmental bleibt innovativ!

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Ausnahmesommer 2020?

Burgdorf: Passanten und Passantinnen verglichen den Sommer 2020 mit vergangenen Sommern. Ihre Einstellungen zum Thema Ferien und Corona waren unterschiedlich. Einigkeit zeigten sie darin, dass die Schweiz einmalige Reisemöglichkeiten bietet. hkb