banner

Ehrungen für verdiente Leistungen in Sport und Kultur

| Mi, 08. Jul. 2020

WYNIGEN/RUMENDINGEN: Da dieses Jahr Ehrungen im grösseren Rahmen ausfallen, werden die Geehrten zu den Sport- und Kulturehrungen 2021 als Ehrengäste eingeladen. zvg

Aus bekannten Gründen durften sich all jene aus den Gemeinden Wynigen und Rumendingen, die sich im vergangenen Jahr mit besonderen Leistungen in Sport und Kultur hervorgetan hatten, nicht wie üblich vor grossem Publikum ehren lassen. Trotz alldem sollen sie nicht übergangen oder gar vergessen werden. Vonseiten der Gemeinde durften sie bereits die Glückwünsche und die verdiente Urkunde entgegennehmen. Dazu ein Geschenkgutschein, gestiftet von der Spar- und Leihkasse Wynigen, der in den Gewerbebetrieben von Wynigen eingelöst werden kann. Zu den Sport- und Kulturehrungen vom Frühling 2021 sollen sie ebenfalls alle eingeladen werden, den Gästen nähere Einzelheiten von ihren Erfolgen berichten können und als Ehrengäste auf der Bühne stehen dürfen. Diese Ehre haben sie ihrem Fleiss und Ehrgeiz während ihrer Freizeit in Arbeit oder Training zu verdanken.
Von den zwölf Einzelpersonen und den zwei Formationen sind einige darunter, die nicht zum ersten Mal geehrt werden durften. Sam Maurer, Hirsern (Jg. 2009) und Remo Zürcher, Breitenegg (Jg. 1996), stehen als Schwingertalente erneut auf der Liste. Ebenfalls Alessia Mocci, Dorf (Jg. 2004), als Läuferin und Teamcaptain im Team Cool Dreams Novice, Synchronized Skating, und Inhaberin der Swiss Olympic Card, die beiden erfolgreichen jungen OL-Läufer Timon Jonas Zaugg, Dorf (Jg. 2007) und Julian Benjamin Zaugg, Dorf (Jg. 2009), und die sechs Mitglieder der Pistolenschützen Wynigen in den Personen von Hans Dysli, Dorf (Jg. 1946), Martha Dysli, Dorf (Jg. 1948), Hansueli Fuhrer, Beerigütsch (Jg. 1940), Hanspeter Oppliger, Tal (Jg. 1966), Fritz Fankhauser, Rinderbach (Jg.1962), und Beat Stämpfli (Jg. 1968) die sich einen sehr guten Platz in der Sektionsmeisterschaft im Pistolenschiessen 25 m sicherten. Aus den 19 besten Lernenden im Detailhandel ging Nils Baumberger, Rebhalde (Jg. 2002), als Schweizermeister hervor und qualifizierte sich damit für die Teilnahme an den Berufsmeisterschaften in Salzburg, wo er einen sehr beachtenswerten Rang erzielte. Mit guten Leistungen im Hornussen zeichneten sich im 2019 Rahel Gygax, Neuhaus (Jg. 2006), und Patrick Rychard, Breitenegg (Jg. 1993), aus. Als Karate-Kämpfer erkämpfte sich Antonio Russo, Dorf (Jg. 1970), in Basel und in Kuala Lumpur einen Podestplatz. Im Kulturbereich sind es Franz Peter, Mistelbrunnen (Jg. 1942), und Hans Wälchli, Leggiswil (Jg. 1942), die als Jünglinge der Musikgesellschaft beitraten, den Verein in verschiedenen Bereichen unterstützten und nun ihr 60-Jahr-Jubiläum als aktive Musikanten feiern durften. Vom Kantonalen Jodlerfest 2019 in Brienz kehrte der Jodlerklub Wynigen mit einem «sehr gut» im Rucksack nach Hause. Seit vielen Jahren engagierte sich Pierre Jost, Sonnhalde (Jg. 1941), in seiner Freizeit in verschiedenen Bereichen sehr intensiv im Natur- und Vogelschutz wie zum Beispiel in der Mithilfe beim Unterhalt der beiden Biotope, der Betreuung der unzähligen Vogelkisten und vielem mehr.

Rosmarie Stalder

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses