Der Garten als Vogelfutterparadies

| Do, 21. Jan. 2021

BURGDORF: Gabrielle Hochuli, Gartenleiterin von «HEKS – Neue Gärten» in Burgdorf, gibt Tipps für einen vogelfreundlichen Garten – Gartenfreude Teil 18. zvg

Ob es sinnvoll ist, Vögel zu füttern, darüber scheiden sich die Geister. Dass Vögel Freude bereiten, scheint schon eher Konsens zu sein. Sie machen sicher alles richtig, wenn in Ihrem Garten vogelfreundliche Sträucher wachsen. Vielleicht haben Sie auch schon beobachtet, was Vögel gerne schnabulieren: natürlich Vogelbeeren (Eberesche), aber auch Holunder, Ligus­ter, Efeubeeren, Hagebutten und den einen oder anderen vergessenen Apfel. Auch Samen mögen Vögel sehr. Sonnenblumen, Disteln und überhaupt die Samen vieler Blumen. Ein Grund mehr, die Samenstände von Blumen über den Winter stehen zu lassen.
Besonders vogelfreundlich sind auch alle Sträucher, die Stacheln oder Dornen tragen. Sie verhelfen den Vögeln zu einem katzensicheren Brutplatz. Es kostet vielleicht bei der Pflege dieser Sträucher den einen oder anderen Kratzer, aber wenn Ihr Garten gross genug ist, dass man sich nur bei der Pflege und nicht beim täglichen Gang durch den Garten in Acht nehmen muss, dann lohnt es sich, diese picksigen Gesellen in den Garten zu holen. Der Schlehdorn trumpft im Frühling mit einer Wolke aus weissen Blumen auf, die auch die Bienen begeistern. Der wilde Vorfahre der Zwetschge bringt extrem saure Früchte, die mit ihrem Vitamin-C-Gehalt sogar die Zitronen übertrumpfen.
Die Stechpalme ist zweihäusig. Sie müssen sich also einen weiblichen und einen männlichen Strauch zulegen, wenn Sie die als Weihnachtsdekos beliebten roten Beeren im Garten wollen. Dasselbe gilt für den Sanddorn, auch hier braucht es für Früchte einen weiblichen und männlichen Strauch. Die Eibe ist eine wunderbare Pflanze für den Schatten. Sie ist schnittverträglich, das heisst, sie kann genauso zugeschnitten werden wie Buchs. Die Eibe ist für uns Menschen giftig, aber die Vögel lieben die roten Beeren der weiblichen Eibe. Auf der Website der Vogelwarte Sempach (www.vogelwarte.ch) gibt es unter der Rubrik Vögel -> Ratgeber den Artikel «Vogelfreundlicher Garten» mit Informationen, welche Sträucher den verschiedenen Vogelarten als Buffet dienen.

Gartenbücher zum Schmöckern und Nachschauen
Wenn Sie sich schon jetzt überlegen, wohin es dieses Jahr gehen soll, sind Sie bestens für den Frühling gerüstet.
Was bei der Planung hilft und auch beim Überbrücken der Wartezeit, ist für mich das Schmöckern in Gartenbüchern. Ich unterscheide dabei zwischen zwei Arten von Büchern: Die einen sind die, die zu Hause ins Regal gehören, damit sie schnell zur Hand sind, wenn ich etwas nachschauen möchte. Die anderen sind die, die jetzt im Winter zum Zug kommen: die Gartenbücher aus der Bibliothek. Die Stadtbibliothek Burgdorf hat eine wunderbare Auswahl an Gartenbüchern zu fast jedem erdenklichen Thema. Sie können sich so Ideen holen, wie Sie Ihren Balkon verschönern, Ihren Schattengarten begrünen, Hochbeete anlegen, einen Sitzplatz bauen, ein Rosenbeet gestalten oder noch vieles mehr entdecken. Viele Fotobände geben einen guten Eindruck, was im Garten und auf dem Balkon alles möglich ist. Die Stadtbibliothek Burgdorf bleibt auch nach den aktuellen Corona-Massnahmen des Bundes zu den regulären Zeiten geöffnet.
Solange der Boden gefroren ist, bleibt es beim Planen. Aber sobald der Boden auftaut und die Sträucher noch keine Blätter haben, können Sie wurzelnackte Sträucher pflanzen. Die sind deutlich günstiger als die Pflanzen, die Sie in Töpfen kaufen können. Übrigens: Wenn Sie einen Asthaufen, eine Benjes­hecke oder einen Käferkeller gebaut haben, sorgen Sie indirekt auch für proteinreiches und artgerechtes Insekten-­Vogelfutter.

Gabrielle Hochuli

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses