Ein Jahresrückblick des Boccia Clubs Kirchberg

| Mi, 06. Jan. 2021
Von links: Kantonalmeister Fabian Bossli (BC Kirchberg), Vize-Kantonalmeister Thanusanth Vijayakumar (BC Kirchberg) und die beiden Halbfinalisten Tommaso Verdecchia (BC Corgémont) und Franco Gonnella (UB Bernese).

KIRCHBERG: Trotz harter Einschränkungen und monatelanger Schliessung der Vereinshalle konnte der BC Kirchberg im August 2020 die Schweizermeisterschaften austragen. zvg

Das Jahr 2020 war kein gewöhnliches Jahr. Es war geprägt von Lockdown, Homeoffice und Schutzkonzepten. Auch der Boccia Club Kirchberg war von der weltweiten Pandemie betroffen und musste zwischenzeitlich die Halle geschlossen halten. Nichtsdes­totrotz hat der Boccia Club Kirchberg ein gutes Jahr hinter sich.

Top-Resultate in der ersten Jahreshälfte
Für die Boccia-Equipe fing das Jahr mit den Heim- und Auswärtspartien der Schweizer Vereinsmeisterschaft Kategorie A an. Zum ersten Mal überhaupt nahm der Verein an der Meisterschaft teil, nachdem er im Jahr zuvor erfolgreich in die nächst höhere Spielklasse aufsteigen konnte. Die ersten zwei Begegnungen fanden am 25. Januar 2020 auswärts in Lugano statt. Die beiden Partien gegen SB La Gerla Cadempino und SB Sfera Lugano gingen leider verloren. Just eine Woche später fanden die Rückspiele gegen die beiden Mannschaften statt, diesmal auf heimischem Boden. Die Revanche war geglückt, der BC Kirchberg konnte die beiden Begegnungen je mit einem 3:1-­Sieg für sich entscheiden. Schlag auf Schlag folgten die nächsten Turniere: Am 9. Februar 2020 durfte der Verein den GP Kirchberg austragen. Leider war an diesem Tag kein Kirchberger erfolgreich, dafür an folgenden auswärtigen Turnieren im gleichen Monat:
• 15. und 16. Februar 2020 – GP Cecchetto (nationales Einzelturnier) mit dem 9. Rang für Claudio Catti und dem 3. Rang für Walter Moser.
• 23. Februar 2020 – Trofeo dell’Amicizia (regionales Dreierturnier) mit dem 5. Rang für Walter Moser, Marco Moser und Fabian Bossli.
Am 29. Februar 2020 fand das Berner Derby statt. Der BC Kirchberg spielte zu Hause gegen den UB Bernese die Vereinsmeisterschaft. Die Begegnung entschied der BC Kirchberg mit 3:1 Siegen für sich.

Dann kam Corona …
Der schweizweite Lockdown traf den Boccia Club Kirchberg hart. Die schöne Halle, die neben dem FC Kirchberg zu finden ist, wurde für einige Monate geschlossen. Ebenfalls wurden sämtliche Turniere vorerst suspendiert und Hallenvermietungen an externe Personen annulliert. Für den kleinen Verein war dies eine besondere Situation. Nach den ersten Lockerungen des Bundes konnte der Betrieb im Sommer dennoch wieder aufgenommen werden. Der Schweizerische Boccia-Verband gab dem BC Kirchberg grünes Licht für die Durchführung der Schweizermeisterschaften unter Einhaltung der vorgelegten Schutzkonzepte.

Aufnahme des Betriebs in der zweiten Jahreshälfte
Am 15. und 16. August 2020 durfte der BC Kirchberg die Schweizermeis­terschaften austragen. Am Samstag spielten die Veteranen in Zweierteams um die Meisterschaft, am Sonntag kämpften die Nachwuchsspieler in den Kategorien U12, U15 und U18 um den begehrten Titel. Vom BC Kirchberg konnte leider niemand um die Titel kämpfen, dafür sorgten zwei Junioren vom BC Thun sowie ein Junior des UB Bernese für Podestplätze. Alle Resultate sind ebenfalls auf der Facebook- und Instagram-Seite des BC Kirchberg abrufbar
(@bckirchberg). Eine Woche später, am 22. August 2020, fanden weitere Begegnungen im Rahmen der Vereinsmeisterschaft statt. Sowohl gegen SB Torchio Biasca wie auch gegen SB Stella Locarno spielte die Equipe zu Hause 2:2 Siege unentschieden. Im Pallinoschiessen zog der BCK leider den Kürzeren. Trotzdem war der Verein zu diesem Zeitpunkt mit 11 Punkten auf Platz 3 in seiner Gruppe und damit auf Viertelfinalkurs. Nach Auswärtsniederlagen gegen SB Torchio Biasca und SB Stella Locarno konnte sich der BCK auswärts gegen den UB Bernese zwei Punkte sichern. Mit 13 Punkten konnte sich der BC Kirchberg erfolgreich für die Viertelfinals qualifizieren.

Kantonalmeister und Vize-Kantonalmeister
Am 29. August 2020 wurde die einzige kantonale Meisterschaft in der Einzeldisziplin ausgetragen. Der Boccia Club  Kirchberg erwischte einen erfolgreichen Tag. Einige Spieler waren auf gutem Weg, um unter die letzten vier zu kommen. Schlussendlich konnten sich Thanusanth Vijayakumar und Fabian Bossli durchsetzen und beide erreichten die jeweiligen Finals. Das Endspiel, das in Bern stattfand, war äusserst spannend. Fabian Bossli wurde zum Kantonalmeister gekrönt, Thanusanth Vijayakumar wurde Vize-Kantonalmeister.
An folgenden weiteren Turnieren wurden ebenfalls Top-Resultate erzielt:
• 13. September 2020 – GP Città di Winterthur (nationales Einzelturnier) mit 9. Rang für Marco Moser, Walter Moser und Thanusanth Vijayakumar.
• 27. September 2020 – Trofeo Maribel (regionales Zweierturnier) mit 3. Rang für Walter Moser und Marco Moser.

Infolge der negativen Entwicklung der Pandemie wurden ab dem 14. Oktober 2020 erneut sämtliche Turniere suspendiert. Gleichwohl erlebte der Boccia Club Kirchberg ein spannendes Jahr und hofft, trotz der Pandemie, auf noch mehr grossartige Ergebnisse und Erlebnisse im Jahr 2021. zvg

www.bckirchberg.ch

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Bring- und Holtag

Burgdorf: Der Bring- und Holtag der Stadt Burgdorf findet alljährlich im Mai statt. Hier konnten intakte Gegenstände abgegeben oder kostenlos erstanden werden. Der Anlass war ein echter Publikumsmagnet und ein geselliges Erlebnis. hkb