banner

Mobile Corona-Schnelltests

| Mi, 24. Feb. 2021

KIRCHBERG: Der COVID-19-Test-Truck mit einer Kapazität von rund 300 Tests pro Tag machte in Kirchberg bei der Sporthalle Grossmatt halt. mwb

Der Bund verfolgt seit Ende Januar 2021 die neue Strategie, dass Ansteckungen mit dem Coronavirus möglichst früh erkannt werden sollen, um grossflächige Ausbrüche zu verhindern. Weiterhin sollen sich alle Personen mit Symptomen des Coronavirus möglichst schnell testen lassen, in bestimmten Fällen übernimmt der Bund neu auch die Testkosten für Personen ohne Symptome. Die Teststrategie entspricht der Empfehlung des BAG, wobei die Umsetzung in der Verantwortung der Kantone liegt. So liess die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern einen COVID-19-Test-Truck bauen, der drei Behandlungsräume und einen Lagerraum beinhaltet. Dieser Truck tourt aktuell durch den Kanton und ist für den Einsatz bei raschen, mobilen Massentestungen vorgesehen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der Truck als Impfmobil oder beispielsweise bei Grossveranstaltungen weiter Verwendung finden.

Bis zu 300 Tests pro Tag
Der Test-Truck des Kantons Bern startete am 2. und 3. Februar 2021 in Biel und Bern. Die mobile Teststation war danach in den Gemeinden Ostermundigen, Grosshöchstetten und Huttwil stationiert. Am Samstag, 20. Februar 2021, machte der COVID-19-Test-Truck halt in der Region bei der Sporthalle Grossmatt in Kirchberg und stiess auf grosses Interesse. Zwischen 10.00 und 16.00 Uhr konnte man sich auf Voranmeldung oder je nach Kapazität auch spontan testen lassen, denn der Truck bietet die Möglichkeit, innert der sechs Stunden bis zu 300 Tests durchzuführen. Die Teilnahme an den COVID-19-Tests im Truck ist grundsätzlich freiwillig und der Schnelltest erfolgt durch geschultes Fachpersonal. Das Angebot und die Verfügbarkeit von verschiedenen Tests entwickeln sich laufend, so wurden am Standort Kirchberg-Ersigen Antigen-Schnelltests mittels Nasen-Rachen-Abstrich durchgeführt. Diese Antigen-Schnelltests sind sehr verlässlich, liefern aber ein weniger genaues Resultat als die PCR-Tests. Im Falle eines positiven Schnelltest-Resultats wird dieser mit einem PCR-Test bestätigt.

Resultat innert maximal drei Stunden
Die Anmeldung zu den Schnelltests erfolgte 24 Stunden vorher. Mittels Formular konnte man sich für einen Test-Termin registrieren und ein verfügbares Zeitfenster auswählen. Personen, welche sich nicht selbst elektronisch registrieren konnten, hatten die Möglichkeit, sich an die Gemeindeverwaltung Kirchberg zu wenden. Vor dem Truck wurden alle Anmeldungen verifiziert oder spontan erscheinende Personen wurden registriert. Danach wurden die Getesteten in einen der drei Behandlungsräume im Truck geleitet, wo der Testabstrich erfolgte. Die Auswertung der Antigen-Schnelltests der Firma Roche fand dann direkt im Test-Truck statt. Innert spätestens drei Stunden wurden den Getesteten die Testergebnisse per SMS und via E-Mail mitgeteilt. Wer ein positives Testergebnis erhielt, wurde angewiesen, dies durch einen PCR-Test bestätigen zu lassen. Insgesamt wurden am Samstag, 20. Februar 2021, im gesamten Kanton Bern 1932 Tests durchgeführt, bei 75 Personen fiel der Test positiv aus. mwb

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses