banner

Wohnen im alten Lehrerzimmer?

| Di, 13. Apr. 2021

ALCHENSTORF: Der Umbau im alten Schulhaus in Alchenstorf zu modernen Wohnungen neigt sich dem Ende zu. Ab Sommer 2021 stehen vier 2½-Zimmer- und zwei 4½-Zimmer-Wohnungen im geschichtsträchtigen Haus zur Miete bereit. red

«We d’meinsch es nütz der nüschti nüt
Was d’lehre muesch hie inne
Du dankisch schpäter meh als hüt
Für ds Läbe wirsch du gwinne!»

Diese Frakturinschrift am alten Schulhaus an der Dorfstrasse 19 dürfte wohl so mancher Alchenstorferin und so manchem Alchenstorfer noch gut im Gedächtnis sein. Schliesslich wurde das 1822 gebaute Schulhaus noch bis vor Kurzem genutzt. Erst 2016, als das obere Schulhaus am Rainweg renoviert und im Dachstock neue Schulräume eingebaut wurden, stellte man den Betrieb im altehrwürdigen Schulhaus komplett ein. Mit einem an der Gemeindeversammlung bewilligten Kredit von fast 2,9 Millionen Franken startete 2020 unter der Planung und Leitung der Firma Zumgast AG der Umbau des alten Schulhauses. Statt Schulbänke und einer Lehrerwohnung beherbergt das traditionsreiche Haus nun vier 2½-Zimmer- und zwei 4½-Zimmer-Wohnungen. Liegenschaftsbesitzerin bleibt auch zukünftig die Gemeinde Alchenstorf. Beim «Tag der offenen Tür» vom 24. April 2021 haben nicht nur Wohnungssuchende die Möglichkeit, das Resultat der Umbauarbeiten zu besichtigen.
«Der Baufortschritt verläuft nach Wunsch und auch die Kosten bewegen sich in geplanter Höhe», freuen sich die Verantwortlichen. Die Wohnungen sollen wie geplant im Sommer 2021 bezugsbereit sein. Die sechs Wohnungen wurden alle hindernisfrei gebaut und dank eines neu eingebauten Fahrstuhls konnten auch alle Stockwerke für rollstuhlgängige Personen zugänglich gemacht werden. Mieterinnen und Mieter, die auf Pflege und Unterstützung angewiesen sind, können die Dienste der Spitex in Anspruch nehmen. So können sie auch im Alter das Dorfleben in Alchenstorf geniessen. Doch soll das alte Schulhaus nicht zu einem Pflegeheim werden. Ganz im Gegenteil: Die Wohnungen sind nicht nur für ältere Menschen gedacht, auch jüngere Personen und Familien sind willkommen. Reto Knuchel von der Firma  Ruef Immobilien AG, welche mit der Verwaltung der Liegenschaft beauftragt ist,  erklärt: «Wir hoffen auf einen diversen Mix aus unterschiedlichen Mieterinnen und Mietern. Dieses geschichtsträchtige Gebäude, das eine wichtige Funktion für das Dorf erfüllt hatte, soll wieder mit Leben gefüllt werden.» Zu diesem Zweck entsteht im Erdgeschoss ausserdem ein Gemeinschaftsraum, der als Treffpunkt und Begegnungszone dienen soll und über die Gemeinde gemietet werden kann.
Besonders freuen würde man sich, wenn auch einheimische Alchenstorferinnen oder Alchens­torfer diese neuen Wohnmöglichkeiten wahrnehmen. «Dieser neue Wohnsitz ist ideal für eine Zeit im Leben, in welcher das eigene Einfamilienhaus vielleicht einfach zu gross wird», so Knuchel. Auch der ehemalige Gemeinderatspräsident Andreas Bernhard, der die Umbauprojekte der beiden Schulhäuser begleitet hat, ist vom Resultat begeistert: «Die sanierte Riegfassade mit ihren speziellen Malereien und die mit viel Liebe zum Detail renovierten Wohnungen sind sehr schön geworden. Wer Wert auf schönes Wohnen legt, findet ein Bijou zu einem vernünftigen Preis in einer attraktiven Umgebung.»
Am 24. April 2021 findet ein «Tag der offenen Tür» statt. Wer sich für die Wohnungen interessiert oder auch einfach nur Einblick in das umgebaute Schulhaus erhalten möchte, ist herzlich eingeladen.

David Kocher

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses