banner

Happy End für eine junge Schleiereule

| Di, 31. Aug. 2021

ALCHENSTORF: Eine junge, geschwächte Schleiereule konnte in der Wildstation Landshut gepflegt und anschliessend wieder ausgewildert werden. zvg

Am 4. August 2021 wurde im Vogeldorf Alchenstorf eine gänzlich ausgehungerte und geschwächte Schleiereule im Stall der Bauernfamilie Althaus gefunden. Das Tier war bewegungsunfähig und lethargisch.
Die Eule wurde in die Wildstation Landshut gebracht. Die Tierärztin stellte einen Kokzidienbefall fest. Umgehend wurde die entsprechende Behandlung eingeleitet. Die Schleiereule musste künstlich ernährt werden. Nach einigen Wochen war sie wieder stark genug, um selbstständig Mäuse zu verzehren – am liebsten lebendige – wie sie es auch in der freien Wildbahn macht. Damit war auch der Zeitpunkt gekommen, das Tier wieder nahe beim damaligen Fundort auszuwildern. Ein glücklicher Moment für alle Beteiligten und ein Happy End für die Schleiereule.
Dank dem beherzten Handeln der Finder und der professionellen Pflege in der Wildtierstation Utzenstorf war es möglich, dieses majestätische Tier zu retten. Die Wildstation Landshut ist eine Stiftung und finanziert sich zum überwiegenden Teil aus Spenden. Ein Video von der Auswilderung ist auf vogeldorf.ch zu sehen. zvg

www.wildstation.ch

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses