banner

Die Seniorengruppe Wynigen auf Reisen

| Mi, 22. Sep. 2021

WYNIGEN: Nur einmal im Jahr ist die Wyniger-Seniorenwandergruppe nicht zu Fuss unterwegs. Die diesjährige Reise führte sie ins eher unbekannte Gebiet des Homburgertales. Es war spürbar, wie sehr das Zusammensein vermisst worden war. r.st.

 

Wo sich in der Gemeinde Wynigen die «Mingeri», das «Fuchsloch», das «Böneli» oder das «Märgeli» befinden, das ist den meisten Mitgliedern der einheimischen Senioren-Wandergruppe mittlerweile bekannt. Sie sind seit Jahren in den Sommermonaten regelmässig gemeinsam unterwegs. In der eher unbekannten Gegend des Homburgertales, auf der Nordseite des unteren Hauensteins, kannten sich die wenigsten aus. Dorthin ging ihr Jahresausflug mit dem alten gelben Postauto von Marcel Kolb, Grasswil. Via Olten, Trimbach, Hauenstein war Bad Ramsach (BL) nach Kaffee und Gipfeli der Ausgangsort der Vormittagswanderung zum Aussichtsturm Wisenberg (SO) und zum gemeinsamen Mittagessen nach Wisen. Nicht weniger interessant war die Nachmittagswanderung zur Burg­ruine Homburg mit aufschlussreichen Informationen der Organisatoren Annamarie Jost und Fritz Schürch. Ihnen sei herzlich gedankt. Die Freude darüber, miteinander unterwegs sein zu können, war deutlich spürbar.

Rosmarie Stalder

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses