16 neue «Erschteler» im Schulhaus Alchenflüh

| Di, 14. Aug. 2012

ALCHENFLÜH: Für rund 8800 Erstklässler im Kanton Bern hat am 13. August die obligatorische Schulzeit begonnen. Auch in Alchenflüh drücken 16 neue ABC-Schützen die Schulbank. sim

Den nigelnagelneuen Schulsack auf dem Rücken und das Turnsäckli in der Hand, die meisten in Begleitung von Eltern und / oder Geschwis­tern, alle noch etwas scheu und doch voller Erwartung auf das Neue, noch Unbekannte: Für rund 8800 ABC-Schützen im Kanton Bern hat am 13. August 2012 die obligatorische Schulzeit begonnen.
So auch für die 16 «Erschteler» in Alchenflüh. Zu ihnen gehören Lucia, Marco, Thula­chika, Asmin sowie die Zwillinge Fabiano und Cristiano. Sie werden jedoch nicht alle im gleichen Klassenzimmer die Schulbank drücken, sondern in zwei Mischklassen zusammen mit den Zweitklässlern unterrichtet. Und sie dürfen sich künftig von den Klassenlehrerinnen Therese Wanner oder Katharina Loosli in die Geheimnisse des Lesens, Schreibens, Rechnens und von vielem mehr einweihen lassen.
In der ersten Schulstunde durften die Kinder jedoch erst einmal ihr neues Etui mit den frisch gespitzten Farben auspacken, einander kennenlernen und sich neugierig im Schulzimmer umschauen.
Weil der erste Schultag aber nicht nur für die Erstklässler, sondern auch für die Eltern etwas ganz Besonderes ist, wurden die Schulneulinge in der ersten «Zähnipouse» auf spezielle Weise überrascht, und zwar mit unzähligen Ballonen, die vom Pausenplatz aus in den Himmel schwebten. Wenn das kein gutes Omen ist…

sim

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses