banner

«Sport ist die beste Lebensschule»

Fr, 11. Sep. 2015

MÜLCHI: Die SVP Region Fraubrunnen wartete an ihrem traditionellen Grill-Anlass in Mülchi mit alt Bundesrat Adolf Ogi, Werner Günthör und Beat Zberg auf. «Man muss Menschen mögen», lautete eine der vielen Lebensweisheiten in der Rede von Adolf Ogi, die er an die Besucher und die zwölf anwesenden Nationalratskandidaten weitergab. ra

Der traditionelle Grill-Anlass der SVP Region Fraubrunnen vom 4. September 2015 in Mülchi war ein besonderes Ereignis. Als Referent konnte alt Bundesrat Adolf Ogi gewonnen werden. «Man muss Menschen mögen», so lautet eine der Lebensweisheiten von Dölf, die er auch an diesem Abend in seinem späteren Referat zum Ausdruck brachte und die er beim Betreten des Feuerwehrmagazins an der Hauptstrasse 36 auch gleich vorlebte. Jede und jeder wurde persönlich mit warmem Händedruck, einem Lächeln und Blickkontakt begrüsst.

Weisheit
Während an den vor den eidg. Wah-len vom 18. Oktober 2015 fast täglich stattfindenden Wahlanlässen immer ein, zwei Nationalratskandidaten zwecks Wählermobilisierung erscheinen, waren es in Mülchi deren zwölf. Und beim Referat «Mein Weg von Kandersteg via Bern-Fraubrunnen nach New York» (vom Geburts- via Wohnort ins Bundeshaus und zum UNO-Sonderberater für Sport im Dienst für Entwicklung und Frieden) von Adolf Ogi waren sie ganz Ohr. Stimmlich angeschlagen, wusste Ogi aus seinem reichen Leben viel zu erzählen. «Mir bruuche dringend e besseri Wält!» Man müsse sich wieder als Dienende/r an der Sache verstehen, nicht in Eigennutz handeln. «I ha nie alles richtig gmacht, aber i ha ds Amt wölle vorwärtsbringe!», so seine Aussage zur Bundesratstätigkeit. Seine Grundsätze fasste er wie folgt zusammen: «Sag es einfach (nicht kompliziert)!», «Ich will! (dabei authentisch sein)». Und es gelte, von sich selber eine kritische Analyse zu machen: «Wott ig füehre oder e Berater bliibe?» Sein Vater habe ihm damals auf die verletzenden Worte in der NZZ (Neue Zürcher Zeitung), sein intellektueller Rucksack reiche für das Bundesratsamt nicht aus, Weisheit gewünscht. Über diese verfügt Adolf Ogi in reichem Mass, und über eine grosse Intelligenz dazu.

Kampfgeist
Leidenschaft, Durchhaltewillen und eine gesunde Portion Kampfgeist: Marc Bieri, Präsident SVP Region Fraubrunnen, hob diese drei Schwerpunkte hervor. Sie trügen massgeblich zum Erfolg bei, wie der anwesende Werner Günthör, einmaliger Europameister, dreimaliger Weltmeister und Gewinner der Bronzemedaille an den olympischen Spielen 1988 im Kugelstossen, bewiesen habe. Auch der erfolgreiche Urner Radrennfahrer Beat Zberg war auf Einladung von Bieri angereist. Ebenfalls für Lokalmatador Werner Salzmann, Mülchi, Präsident SVP Kanton Bern und Nationalratskandidat, ist Sport – wie für Adolf Ogi – die beste Lebensschule.

Barbara Schwarzwald

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses