banner

Ein vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche

| Mo, 22. Feb. 2016

BURGDORF / REGION: Die Offene Kinder- und Jugendarbeit Burgdorf und Umgebung (JuBU) feiert im Jahr 2016 ihr zehnjähriges Bestehen. Dies soll am 3. Juni 2016 mit einem «JuBUläum» gefeiert werden. Nähere Infos unter jugend.burgdorf.ch. red

Das Ziel der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Burgdorf und Umgebung (JuBU) ist es, die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 20 Jahren in den Gemeinden Burgdorf, Bäriswil, Hindelbank, Krauchthal, Mötschwil und Oberburg zu verbessern. Zahlreiche Räumlichkeiten und Angebote existieren, um Kindern und Jugendlichen in ihrer Freizeit etwas bieten zu können.

«Bei der Gestaltung und Durchführung unserer Angebote ist uns immer wichtig, dass die Kinder freiwillig mitmachen. Die Treffen oder Aktivitäten passen wir von Semester zu Semester den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen an. Zudem setzen wir stark auf Partizipation, sodass die Jugendlichen – unterstützt durch unser Team – auch mal selbst einen Event organisieren können», erklärt Jürg Meier von der JuBU. Die Räumlichkeiten und das benötigte Material, wie beispielsweise ein Pizzaofen, ein Beamer oder eine Stereoanlage, wird den Jugendlichen gratis zur Verfügung gestellt.

Die verschiedenen Angebote
In Burgdorf existieren verschiedene Angebote, welche sich an Kinder und Jugendliche verschiedener Altersstufen richten. Für Kinder existiert beispielsweise «Dr fahrend Schpiuplatz», welcher ab den Frühlingsferien jeden Mittwochnachmittag reihum auf den verschiedenen Spielplätzen von Burgdorf unterwegs ist. «Roundabout Kids» bietet Mädchen zwischen acht und elf Jahren die Möglichkeit, in einer Streetdance-Gruppe mitzutanzen. Werden die Mädchen älter, können sie dann in den «Roundabout Youth»-Gruppen weitermachen.

Für «Modis» ab der 6. Klasse findet alle zwei Wochen der «Moditräff» statt, für «Giele» der «Gieleträff». Plaudern, kreativ sein, kochen, gamen oder einfach nur chillen, je nach Lust und Laune, ist hier angesagt. «Manchmal sind die Treffen von uns grob vorstrukturiert. Besonders bei den Jungs muss man etwas darauf achten, dass sie nicht immer nur gamen», meint Meier mit einem Schmunzeln.

Jugendlichen der Oberstufe wird mit dem «Chilltopf» die Möglichkeit geboten, für sich, Freunde oder die Familien in der Schulküche an der Rütschelengasse zu kochen. Am ersten Treffen wird das Menü geplant sowie die Einkaufsliste erstellt. Die Jugendlichen bekommen das nötige Geld, um die Zutaten selbstständig einzukaufen. Beim zweiten Treffen eine Woche später wird dann gekocht und gegessen.

In Oberburg existiert der Jugendtreff «Twist» für Schülerinnen und Schüler ab der siebten Klasse. Jeweils am ersten und am letzten Freitag des Monats ist der Raum von 19.00 bis 22.00 Uhr offen: Karaoke-Abend, Beachparty, Spiele und Pizza oder ein Sprayworkshop stehen auf dem Programm. An ungefähr der Hälfte der Daten ist noch nichts Fixes vorgesehen, die Jugendlichen können so noch ihre eigenen Ideen einbringen und verwirklichen.

Wie in Burgdorf und Oberburg exis­tiert auch in Hindelbank ein Jugendbüro, wo Kinder und Jugendliche ihre Ideen einbringen können, Unterstützung beim Planen von Projekten finden oder auch einfach nur chillen, spielen oder töggelen können.

Zwei Meilensteine
Im Jubiläumsjahr der JuBU gilt es zudem zwei Daten zu notieren: den 21. März und den 3. Juni 2016. Am 21. März wird der Burgdorfer Stadtrat nämlich über den Investitionskredit für das Jugend-, Kultur- und Begegnungszentrum «Kulturhalle Sägegasse» abstimmen. «Wir hoffen natürlich sehr, dass dieser Kredit gesprochen wird, da die ‹Kulturhalle Sägegasse› eine enorme Bereicherung für die Kinder und Jugendlichen von Burgdorf wäre. Die Räumlichkeiten, die der JuBU momentan zur Verfügung stehen, sind alles andere als perfekt. Wir haben oftmals mit Platzproblemen zu kämpfen und die Nutzungsmöglichkeiten sind ziemlich eingeschränkt», erklärt Meier.

Das zehnjährige «JuBUläum» wird dann am 3. Juni ab 16.00 Uhr gefeiert. Geplant ist ein attraktives Fest für Jung und Alt mit Konzerten, Ständen und allem, was dazugehört. Wenn das Wetter mitspielt, wird das Fest auf der Gebrüder-Schnell-Terrasse stattfinden – man darf sich bestimmt darauf freuen.

Felix Glauser

Weitere Informationen: jugend.burgdorf.ch.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses