banner

Prämierte Vertiefungsarbeiten am bzemme

Fr, 07. Apr. 2017

BURGDORF: Die innovativsten Vertiefungsarbeiten, welche am bzemme entstanden sind, wurden mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. Lernende, die ihre Arbeiten gerne präsentieren wollten, konnten dies auf freiwilliger Basis in der Mensa des bzemme tun. red

Zum zweiten Mal wurden am 29. März 2017 herausragende Vertiefungsarbeiten prämiert.
Von rund 250 schriftlichen Projekt­arbeiten, die am Bildungszentrum Emme entstanden, wurden fast 30 Arbeiten für eine Würdigung angemeldet. Daraus erkor eine Jury die innovativsten und prämierte sie.
Ausgewählte Vertiefungsarbeiten aus den Abschlussklassen der Abteilung Dienstleistung / Bau / Technik wurden durch die Lernenden auf freiwilliger Basis ihrem Umfeld präsentiert. Ausgezeichnet werden die besten Arbeiten bei 3- und 4-jährigen Berufslehren.
Insgesamt entstanden im auslaufenden Schuljahr rund 250 schriftliche Arbeiten, wovon 30 für eine Würdigung vorgeschlagen wurden.
Dank der grosszügigen finanziellen Unterstützung durch die Burgergemeinde Burgdorf und den Verein «Bildungsraum Emme» (vbe) konnten die innovativsten Arbeiten mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet werden. In der Mensa des bzemme präsentierten sieben Teams ihre Arbeiten.

zvg

Präsentiert und ausgezeichnet wurden:
• Talentförderung Motorenbau – David Blatter und Christoph Neuenschwander.
• Färben mit Blüten – Tabita Nussbaumer und Iva Affolter.
• Autonomes Fahren – Lukas Stalder und Sven Schürch.
• «Uns für die Rechte der Tiere einsetzen» – Sandra Fritz und Tanja Ginic.
• Kartbau – Ivan Böhlen und Christoph
Münger.
• Entomophagie – Jan Leuenberger und Senthuran Sachchithananthasivam.
• Rhythmische Strassenmusik – Pascal Wyss und Janik Küffer.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses