Wanderfreudige Senioren unterwegs in der näheren Heimat

| Mi, 11. Apr. 2018

WYNIGEN: Seit zehn Jahren erfreuen sich die Wanderungen der Seniorenwandergruppe Wynigen grosser Beliebtheit. Die erste Wanderung im Jahr 2018 führte von Wynigen zum Will oberhalb von Rüedisbach, ins Gartenbeizli des Bauernhofs Reinhard. red

Während zehn Jahren organisierten Urs Schreier und Hugo Aeschimann freiwillig die Seniorenwanderungen Wynigen. Diese finden jeweils von April bis November jeden ersten Dienstag des Monats statt. Treffpunkt für alle Interessierten ist jeweils um 13.15 Uhr beim Bahnhof Wynigen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für ihr Engagement wurden Urs Schreier und Hugo Aeschimann am Ostermontag von der Gemeinde Wynigen geehrt.

Neue Leitung
Neu wird die Seniorenwandergruppe Wynigen von Annamarie Jost und Fritz Schürch geleitet. Nähere Informationen bietet auch der Veranstaltungskalender auf der Homepage der Gemeinde: www.wynigen.ch.

Auf zum Wil bei Rüedisbach…
Die erste Wanderung im neuen Jahr unter neuer Leitung führte zum Wil oberhalb von Rüedisbach, ins Gartenbeizli des Bauernhofs Reinhard. 25 wanderfreudige Frauen und Männer, darunter auch Ehepaare und einige Auswärtige, besammelten sich pünktlich am Bahnhof Wynigen und freuten sich auf eine rund dreistündige Wanderung. Auf eine Bahn- oder Busfahrt konnte diesmal verzichtet werden.

Der Wetterbericht sagte erstmals rund 20 Grad und Sonnenschein voraus – genau richtig für einen gemütlichen Wandernachmittag in der näheren Heimat! Die Route führte entlang des Kappelenbachs – mit Bissspuren des Bibers, Hochwasser-Schutzdamm und geschnittenen Kopfweiden – zur Hofgruppe Alchenberg und weiter über Unter-Oberbüel und Mösli zum Wil. Die Routenwahl war typisch, und viele Teilnehmende verkündeten in Alchenberg: «Da war ich noch nie!»

Im Gartenbeizli von Esther und Hans­ueli Reinhard im Wil / Rüedisbach wurden die Ausflügler mit Most, Bier, Tee, Brot, Wurst, Kaffee und Gebäck reichlich verpflegt. Das Gartenbeizli auf dem Bauernhof funktioniert auf Anmeldung für Zvieris oder Brunchs oder für einzelne Wanderer als Verpflegungsposten mit Selbstbedienung.

Die Alpen zum Greifen nah
Der Rückweg nach Wynigen über die Hohrüti zum Huebli − und erst ab hier auf dem offiziellen Wanderweg − bot eine tolle Aussicht auf die Alpen oder den nahen Jura, bevor dann alle wieder an den Ausgangspunkt ins Dorf zurückkehrten. Und viele freuen sich schon auf weitere Ausflüge mit der Seniorenwandergruppe Wynigen.

Fritz Schürch

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Neuer Kassier für den «Club 75» des FC Hasle-Rüegsau

An seiner diesjährigen Hauptversammlung hat der «Club 75» des FC Hasle-Rüegsau, die Vereinigung der FCHR-Junioren, einen neuen Kassier gewählt. Michael Staub, der bisher als Revisor der Vereinigung tätig gewesen war, löste Alfred Zaugg ab.