banner

«Bärner Früehligsball» der Bernischen Trachtenvereinigung

| Di, 22. Mai. 2018

Am 12. Mai 2018 fand der traditionelle Ball unter neuem Namen in der Markthalle in Burgdorf statt. Um die 500 tanz- und singfreudige Trachtenleute trafen sich zum Nacht­essen oder dann zur Eröffnung des Frühlingsballs. red

 Obfrau Vreni Kämpfer begrüsste mit dem Vorstand, der Tanzkommission, der Singkommission und der Organisatorin alle anwesenden Trachtenleute und wünschte einen unvergesslichen Abend. Ihnen sei herzlich gedankt für das Zustandekommen des Frühlingsballs und die gute Organisation. Umsichtig schaute die Organisatorin Andrea Jaggi, dass alle ankommenden Trachtenleute ihre Essenskarten abholten und ihre Plätze fanden.
Mit der traditionellen Polonaise wurde der Tanzabend eröffnet. In dieser grossen Halle konnten alle Trachtenleute daran teilnehmen – ein wahrlich eindrücklicher Aufmarsch! Die Musik zur Polonaise und zu den von der Tanzkommission zu einem bunten Strauss zusammengestellten 25 Tänzen wurden nun schon zum achten Mal von der Ländlerkapelle Ulmizberg gespielt. Vielleicht mit einem kleinen wehmütigen Augenblick erinnerten sich einige langjährige Ballbesucherinnen und -besucher an die Ambiance im Casino in Bern zurück – um dann bestimmt schnell die grosse Halle, die so viel Platz zum Tanzen bot, zu schätzen! Mit viel Begeisterung wurde getanzt und in den Pausen wurden Begegnungen gepflegt, es wurde erzählt, gelacht, diskutiert, wohl auch geflirtet, alle haben sich vergnügt. Zwischendurch sang der Kantonal-Chor mit 64 Sängerinnen und Sängern in drei Blöcken unter der Leitung von Kathrin Leiva die ausgewählten Lieder. Im zweiten Block mit dem Gesamtchor wurden die Lieder «Alti Liebi», «La Youtse» und «Wildi Rose» gesungen. Danielle Zaugg, die gekonnt durch den Abend führte, äusserte den Wunsch, es mögen sich noch mehr singfreudige Trachtenleute bis zum Bernischen Trachtenfest 2019 angesprochen fühlen, um in diesem Chor mitzusingen.  Neben den Gästen und den Ehrengästen waren auch die tanzfreudigen Trachtenleute aus anderen Kantonen gern gesehene Teilnehmer. Viel zu schnell ging die Zeit vorbei und um Mitternacht bedankte sich die Obfrau Vreni Kämpfer bei den Musikanten und allen Anwesenden und wünschte eine gute Heimreise. Sie dankte allen, die zum guten Gelingen dieses Abends beigetragen haben, insbesondere auch dem Markthallen-Team, das für die Infrastruktur besorgt war. Zu wünschen wäre, dass den Trachtenleuten dieser erste «Bärner Früehligsball» in Burgdorf in bester Erinnerung bleiben möge. zvg

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Ausnahmesommer 2020?

Burgdorf: Passanten und Passantinnen verglichen den Sommer 2020 mit vergangenen Sommern. Ihre Einstellungen zum Thema Ferien und Corona waren unterschiedlich. Einigkeit zeigten sie darin, dass die Schweiz einmalige Reisemöglichkeiten bietet. hkb