Projekttag «Lueg häre»

| Di, 08. Mai. 2018

Am Dienstag, 24. April 2018, wurde in Zusammenarbeit der Gemeinde Bätterkinden mit der Schule Bätterkinden zum dritten Mal der Präventionsanlass «Lueg häre» durchgeführt. Dabei wurden Schülerinnen und Schüler zu Themen wie Vandalismus, Alkohol und Littering informiert.

43 Schüler und Schülerinnen der siebten Klassen durften einen spannenden Präventionstag zu den Themen Vandalismus, Alkohol und Littering erleben. Am Morgen absolvierten die Jugendlichen in drei Gruppen einen Postenlauf, jeder der drei Posten dauerte rund eine Stunde.
U. Hänni von der Kantonspolizei Bern informierte bei seinem Posten einerseits über Littering in der Schweiz und anderseits über dasselbe Problem weltweit. Nach einer viertelstündigen «Fötzeli»-­Aktion rund ums Schulhaus gestalteten die Schüler und Schülerinnen ein Plakat, auf dem zu sehen war, wie der Pausenplatz aussehen würde, wenn der Abfall nicht weggeräumt würde.
Bei einem weiteren Posten wurden die Schülerinnen und Schüler über Alkohol, Kiffen und auffälliges Verhalten bei übermässigem Konsum informiert. S. Schulthess von der Kantonspolizei Bern und R. Steiner vom Sicherheitsdienst Broncos Security konnten aus ihrem reichen Erfahrungsschatz viel Spannendes weitergeben. Die Teen­ager durften am Schluss mit einer speziellen Brille ausprobieren, wie man die Umgebung wahrnimmt, wenn man Alkohol getrunken hat. In einem zweiten Teil konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Reaktionszeit mit Scooter-Simulatoren testen. Mit diesen Resultaten konnten Animationen errechnet werden, wie sich die Reaktion und der Bremsweg mit Alkohol im Blut verändert. Für dieses Experiment war F. Kübler von der Fachstelle ASN (Alkohol- und Drogenprävention im Strassenverkehr) vor Ort.
Der Posten bei der Saalanlage wurde von A. Zwygart, Hauswart in Bätterkinden, C. Ludi, Angestellter Werkhof, und von S. Olivier von der Sanitätspolizei Bern geleitet. Die Jugendlichen wurden in Quizform darüber aufgeklärt, wie viel Zeit und Geld für verschiedene Reparaturarbeiten im und rund ums Schulhaus benötigt wird. Weiter hatten sie die Möglichkeit, ein Graffiti zu entfernen. Dabei wurde festgestellt, dass dies eine Riesen-«Büetz» ist. Und schliesslich stand bei diesem Posten ein Ambulanzfahrzeug bereit, welches besichtigt werden durfte. Die Rettungssanitäterin gab Einblick in ihre tägliche Arbeit mit Patienten mit Alkoholkonsum.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Grünen gab es am Nachmittag im Plenum einen Rückblick vom Morgen. A. Knuchel, Landwirt in Bätterkinden, erzählte von seinen Erfahrungen mit Littering auf der Kuhweide und dessen Konsequenzen. Er veranschaulichte, wie das Heu für seine Tiere aussehen kann, und sensibilisierte nochmals für das richtige Entsorgen von Abfall beim Aufenthalt in der Natur.
Am nächsten Abend fand eine Elternveranstaltung zum «Lueg häre»-Tag statt. Die Eltern wurden von den Postenbetreuenden über die Inhalte informiert und wurden selber zum Nachdenken angeregt.
zvg

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending