banner

Erfolgreicher Emmenlauf

| Mo, 20. Aug. 2018
Die Schule Utzenstorf war mit 110 Klassierten die grösste Gruppe am Emmenlauf und durfte dafür einen Wanderpokal entgegen nehmen.

UTZENSTORF: Der beliebte EmmenLauf konnte auch in seiner 24. Ausgabe wieder über 1000 Klassierte verzeichnen - vom 3- bis zum 74-jährigen Läufer, von solchen, die sonst nirgends an Rennen teilnehmen, bis hin zu Weltklasseläufern war alles zu finden. afu.

Der EmmenLauf, der seit Beginn immer am dritten Mittwoch im August stattfindet, gehört für viele Läufer/innen und Walker/innen, aber auch für viele Familien der Region zum festen Jahresprogramm. Und so starteten auch am letzten Mittwoch an der 24. Ausgabe des beliebten Laufs um halb fünf die ersten Läufer/innen – als Erstes die Mädchen und Knaben mit den Jahrgängen 2011 bis 2016 (!), die zum Teil von Eltern oder älteren Geschwistern begleitet wurden. Danach starteten im Viertelstundentakt die älteren Kinder und Jugendlichen, bis um sieben Uhr die beiden grossen Rennen begannen – der 5,5-km- und 10,5-km-Lauf. Insgesamt wurden 1100 Klassierte gezählt –gemäss OK-Präsident Hanspeter Bürki habe sich damit die Teilnehmerzahl in einem überschaubaren Rahmen eingependelt. «Uns freut besonders, dass unser Lauf sich zu einem regionalen Event gemausert hat, bei dem von Jung bis Alt, von wenig Trainierten, die wirklich nur auf den EmmenLauf hin üben, und Hobbysportlern bis hin zu Spitzenläufern alles zu finden ist.»
Einer der Gründe, dass so viele verschiedene Teilnehmende mitmachen würden, seien neben der attraktiven Laufstrecke auch die Rahmenbedingungen: «Zum Beispiel sind sämtliche Kinder- und Jugendkategorien gratis – und jeder Teilnehmer in diesen Kategorien erhält nach dem Einlauf ins Ziel nicht nur die begehrte EmmenLauf-Medaille, sondern auch stets einen kleinen Preis.» Ganz besonders freue es ihn hier, dass seit Jahren ganze Gruppen, Vereine und Schulen mitmachen würden – zum Teil mit 50 und mehr Angemeldeten: «Dieses Engagement seitens der Trainer und Lehrkräfte wissen wir sehr zu schätzen!»

Bei den Erwachsenen sei das Startgeld vergleichsweise bescheiden – und die Preise seien dank grosszügiger Sponsoren immer sehr attraktiv: «Dort bewährt sich unser System, dass wir neben den Preisen, die an die ersten Ränge verteilt werden, auch stets Preise unter all jenen verlosen, die zwar klassiert, aber nicht auf die vordersten Ränge gelaufen sind.»

Spitzenläufer nehmen ebenfalls am EmmenLauf teil
Christoph Sommer, Ressortleiter Medien, freut sich ausserdem, dass unter den Teilnehmern auch immer wieder Spitzenläufer/innen zu finden seien: «Dieses Jahr liefen unter anderem Delia Sclabas (Kirchberg) und Tefera Mekonen (Herrenschwanden), die beide einen neuen Streckenrekord realisierten, Fabian Kuert (Langenthal), Lukas Marti (Bern) und Christian Mathys (Bülach) – was wiederum für die Bekanntheit sowie die Attraktivität unseres Anlasses spricht.»

Andrea Flückiger

Die ausführlichen Ranglisten des EmmenLaufs 2018 sind zu finden unter www.emmenlauf.ch oder www.datasport.ch.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses