Kleiner Star im Studio

| Mo, 06. Aug. 2018

Nadin Parisi von «The Voice Kids» war zu Besuch im Tonstudio der Reflect GmbH in Utzenstorf und hat einen eigenen Song aufgenommen.

«Seit sie ein kleines Mädchen ist, singt sie, immer und überall» – eine ziemlich typische Aussage für eine Mutter. «Es ist mein Traum, auf einer grossen Bühne zu singen» – eine ziemlich typische Aussage für ein Mädchen, das gut singen kann. Doch etwas macht Nadin Parisi aus Gelsenkirchen besonders. Denn bei ihrem Auftritt in diesem Jahr bei «The Voice Kids» konnte sie den deutschen Sänger Max Giesinger überzeugen. Nach den Battles musste sie aber ihrem Mitstreiter und guten Freund Flavio Rizzello aus Thalwil den Vortritt lassen. Das Trio, bestehend aus Flavio, Nadin und Samuele, kam bei den Juroren so gut an, dass Max alle drei einlud, bei einer seiner Shows aufzutreten.
Es war ab diesem Moment klar, dass in diesem Mädchen viel mehr steckt als nur eine gute Stimme. Dies erkannten auch Cédric Baumann und Philip Fiumi von der Reflect GmbH. In ihrem Studio sind schon so einige grosse Namen ein und aus gegangen wie zum Beispiel Rocky Rock (bekannt durch die Black Eyed Peas), Tyla Durden, Karian Sang u. v. m.
Fiumi, der Produzent und Gründer von Reflect GmbH, und Cédric, der ausgebildete Musicaldarsteller, haben sich für dieses Jahr vorgenommen, junge Talente zu fördern. «Ursprünglich wollten wir junge Schweizerinnen und Schweizer unterstützen, aber Nadin hat uns einfach umgehauen!», sagt Cédric. Mit der Nachricht an Nadins Mutter Maryanis kam dann alles ins Rollen: «Wir haben Nadin zu uns ins Studio eingeladen, da sie aber sieben Stunden entfernt wohnt, kann man das nicht einfach mal so an einem Abend machen. Wir mussten viel über Facebook und Whatsapp kommunizieren, was wir machen wollen. Es wurde ziemlich schnell klar, dass sie einen eigenen Song produzieren will.»
 Umso überraschender war es, als die ganze Familie Parisi sich entschied, Ende Juli ihre Verwandten in der Schweiz nach acht Jahren wieder einmal zu besuchen. Obwohl diese immer noch zwei Stunden vom Reflect Studio in Wiler bei Utzenstorf entfernt war, nahm sie diese Fahrt auf sich. Nachdem die Familie um 18.00 Uhr eingetroffen war und man sich gegenseitig vorgestellt hatte, begann man auch schon einige Aufnahmen zu machen. Die 15-jährige Nadin fühlte sich sofort wohl im Studio und fing schon beim Erklingen ihres Songs an mitzusummen. Nun wurde getextet, angepasst und ausprobiert.
Nach etlichen Stunden texten, aufnahmen und abmischen war der erste Song von Nadin Parisi im Kasten. Das Team Fiumi, Nadin und Cédric hatte sich eindeutig gefunden. Der Song, welcher mit einem Hauch Leona Lewis, gemischt mit Sarah Connor und Whitney Huoston, ausgestattet ist, endet in einem absoluten Ohrwurm. «Wir sind enorm stolz, dass es uns gelungen ist, Nadin auf ihrem Weg zu unterstützen. Gemeinsam können wir viel erreichen», sagt Fiumi. zvg

 

Mehr: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses