Herzlicher Empfang für den neuen Heimleiter des Alters- und Pflegeheims

| Mo, 10. Sep. 2018

HASLE-RÜEGSAU: Am Donnerstag, 6. September 2018, wurde Roger Kalchofner an seinem ersten Arbeitstag als neuer Heimleiter des Alters- und Pflegeheims Hasle-Rüegsau von seinen Mitarbeitenden und dem Stiftungsrat mit einem Apéro herzlich willkommen geheissen.

Am Donnerstag, 6. September 2018, wurde Roger Kalchofner an seinem ersten Arbeitstag als neuer Heimleiter des Alters- und Pflegeheims Hasle-Rüegsau von seinen Mitarbeitenden und dem Stiftungsrat mit einem Apéro herzlich willkommen geheissen.
Edeltraud Hoffmann, Mitglied des erweiterten Leitungsteams, begrüsste die Anwesenden und wies darauf hin, dass es eine gute Tradition sei, sich um 9.30 Uhr im Café zu treffen. Auch Stiftungsratspräsident Andreas Wittwer begrüsste zu diesem «wichtigen Moment» und legte besonderen Wert auf die vergangenen sieben Monate, in welchen das Alters- und Pflegeheim ohne Heimleitung funktioniert hatte. Das Leitungsteam, bestehend aus Edeltraud Hoffmann (Pflege und Betreuung), Adrian Nyffeler (Hotellerie) und Brigitte Zimmermann (Administration), hätte besonders gute Arbeit geleistet und den Betrieb reibungslos weitergeführt.
Auch die verschiedenen Abteilungen und Teams begrüssten den neuen Heimleiter persönlich und überreichten ihm zahlreiche originelle Präsente.
Roger Kalchofner selbst war von der Begrüssung überwältigt. Er habe in seiner Karriere noch nie einen solchen Empfang genossen und sei sehr berührt. Und seine Karriere kann sich blicken lassen: Der ursprünglich gelernte Zimmermann spezialisierte sich nach einer kaufmännischen Lehre im Spital auf Finanzen und Personalwesen. Unter anderem war er als Leiter Rechnungswesen beim Spital Thun, bei der Schweizerischen Flüchtlingshilfe als kaufmännischer Leiter und beim Schweizerischen Roten Kreuz als Leiter Finanzen und Personalwesen und stellvertretender Geschäftsführer tätig.
Der Betriebsökonom wohnt mit seiner Partnerin und deren Tochter in Oberbalm bei Köniz. Seine Freizeit verbringt Roger Kalchofner gerne aktiv auf dem Motorrad, beim Skifahren und Wandern oder gemütlich zu Hause mit seiner Familie und Haustieren.
Roger Kalchofner ist sich bewusst, dass sich in den nächsten Jahrzehnten im Bereich der Altersfürsorge viel tun wird und möchte sich auch innovativ um aufkommende Probleme kümmern.
Gegenseitiger Respekt und die Wertschätzung gegenüber seinen Mitarbeitenden sind Roger Kalchofner besonders wichtig: «Ich mache keinen Unterschied zwischen der Basis und der Leitung und solche Grundwerte werden hier im APH gelebt.»
Die Zeitung D’REGION wünscht ebenfalls einen guten Start!

David Kocher

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Traditionelles Fischessen

RÜEGSAUSCHACHEN: Zum 15. Mal in Folge lud der Damenturnverein (DTV) Hasle-Rüegsau zum Fischessen in die Aula der Schulanlage in Rüegsauschachen ein. Die Beliebtheit und Kundentreue reflektierte in der überaus grossen Besucherzahl. smo